Unterhaltung

40 Jahre nach Erscheinen "Star Wars"-Klassiker führt Kino-Charts an

imago0090996099h.jpg

Der "Krieg der Sterne" um Luke Skywalker und Meister Yoda ist Kult.

(Foto: imago images / United Archives)

1980 erscheint Episode fünf der "Star Wars"-Saga, 40 Jahre später wird der Film ein weiteres Mal zum Leinwand-Hit. In den USA läuft zurzeit kein Streifen erfolgreicher in den Kinos. Der Grund ist die veränderte Situation während der Corona-Krise, von der auch andere Oldies profitieren.

Zum ersten Mal seit seiner Neuauflage im Februar 1997 sichert sich "Das Imperium schlägt zurück" an diesem Wochenende wieder Platz eins an den US-Kinokassen. Laut dem Branchenmagazin "Deadline" hat die fünfte Episode der "Star Wars"-Saga bisher rund 175.000 US-Dollar eingespielt. Schätzungen für das gesamte Wochenende liegen demnach bei bis zu etwas mehr als 500.000 US-Dollar - umgerechnet rund 440.000 Euro.

Unterschiedliche Veröffentlichungen einberechnet, liegt der Fantasy-Film damit bei weltweiten Kinoeinnahmen von umgerechnet rund 485 Millionen Euro. Nach seiner Erstveröffentlichung am 21. Mai 1980 hielt "Das Imperium schlägt zurück" sich in den USA laut "Box Office Mojo" bereits acht Wochen lang auf Platz eins.

Dass ein 40 Jahre alter Film plötzlich wieder zum Kassenschlager wird, hat einen Grund: Durch die Corona-Krise machen Autokinos derzeit den größten Anteil an Kinokassen aus. Viele dieser Drive-in-Kinos zeigen immer wieder ältere, allseits beliebte Klassiker wie "Das Imperium schlägt zurück", "Ghostbusters", "Jurassic Park" und "Der weiße Hai". Sie brachten es dem Bericht zufolge an unterschiedlichen Wochenenden der vergangenen Monate ebenfalls jeweils auf einen Umsatz von rund einer halben Million US-Dollar, bei weniger als 500 Standorten.

Quelle: ntv.de, mdi/spot