Unterhaltung

"Ignoriert die Schwachköpfe" Stars appellieren an ihre Fans

imago91140396h.jpg

Sie hat sogar mit Gott gesprochen: Lady Gaga.

(Foto: imago images / PA Images)

Die Corona-Pandemie ruft auch etliche Stars auf den Plan. In den sozialen Netzwerken appellieren sie an ihre Fans, die Krise nicht auf die leichte Schulter zu nehmen und sich vernünftig zu verhalten. Dabei setzen sie auf ziemlich unterschiedliche Methoden.

Im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus ergreift auch Deutschland drastische Maßnahmen. Und dennoch: Nicht alle nehmen die Situation gebührend ernst. Gerade junge Leute feiern teilweise weiterhin ungehemmt Partys. Jetzt melden sich vermehrt auch Promis zu Wort, um an die Vernunft ihrer Fans zu appellieren. Durch ausfallende Events wie Konzerte oder Filmpremieren bleiben auch sie nicht von einer Zwangspause verschont.

US-Sängerin Taylor Swift beispielsweise warnt eindringlich vor einer Verharmlosung der Lage. Es besorge sie, "dass die Dinge im Moment nicht ernst genug genommen werden", erklärt die 30-Jährige in einer Instagram-Story. "Ich sehe, wie viele Treffen und Partys immer noch stattfinden", fügt sie hinzu. Und: "Jetzt ist die Zeit, Pläne zu streichen, sich wirklich so weit wie möglich zu isolieren und nicht davon auszugehen, dass man, nur weil man sich nicht krank fühlt, nicht möglicherweise jemanden anstecken kann, der älter oder schwächer ist als man selbst. Es ist wirklich eine unheimliche Zeit, aber wir müssen jetzt soziale Opfer bringen."

Hilfs- und Spendenaufrufe

Auch Pop-Star Lady Gaga ruft auf Instagram zur freiwilligen Quarantäne auf. "Ich habe mit einigen Ärzten und Wissenschaftlern gesprochen. Es ist im Moment nicht für jeden das einfachste. Aber das freundlichste / gesündeste, das wir tun können, ist Selbstquarantäne und nicht mit über 65-Jährigen und in großen Gruppen abzuhängen. Ich wünschte, ich könnte jetzt meine Eltern und Großmütter sehen, aber es ist viel sicherer, es nicht zu tun, damit ich sie nicht anstecke, falls ich es habe", so Gaga in ihrem Post. Die 33-Jährige ermutigt ihre Follower. "Glaubt mir, ich habe mit Gott gesprochen - sie sagte, dass wir das durchstehen werden."

*Datenschutz

Viele Stars appellieren auch an die Menschen, sich aktiv für Hilfsprojekte einzusetzen, um Bedürftige mit Nahrung zu versorgen. So postete Justin Timberlake in einer Instagram-Story einen Spendenaufruf. "Das ist eine verrückte Zeit, aber denkt daran, dass wir alle darin stecken", erklärt Timberlake und fordert zur Unterstützung auf. "Fangt klein an und unterstützt eure lokalen Gemeinden, indem ihr Nahrungsmittel an die Bedürftigen verteilt." Er spende an eine Organisation in seiner Heimatstadt, "die den Menschen im mittleren Süden dabei hilft, unverderbliche Lebensmittel zu sammeln und zu liefern, damit die Familien darauf vorbereitet sind, zu Hause zu bleiben", so der Sänger weiter. "Jede Kleinigkeit hilft."

Auch Hollywood-Star Ben Affleck teilte seine Spendenaktion "Feeding America" über Instagram, während Miley Cyrus in einem Tweet die vielen Hamsterkäufe kritisiert. "Seid nachdenklich. Respektvoll. Mitfühlend. NIEMAND braucht jede Suppe aus dem Supermarkt. Je mehr wir horten, desto teurer und spärlicher werden die notwendigen Produkte und viele bekommen nicht das Nötigste. Das ist eine großartige Zeit, um Zurückhaltung zu üben", erklärt die 27-Jährige.

*Datenschutz

"Werden das gemeinsam durchstehen"

Eine positive und ermutigende Message kommt von Justin Bieber. Über Instagram teilte der Kanadier ein Video von einem Mann, der mit seiner Trompete auf einem Balkon steht und die Melodie des John-Lennon-Songs "Imagine" spielt. "Ich liebe euch. Aber wenn ihr euch um eure Eltern oder Großeltern oder irgendeinen Freund sorgt, der gefährdet sein könnte, dann bleibt bitte zu Hause und sicher. Danke", fügt Bieber dem Video hinzu.

*Datenschutz

Schauspielerin Viola Davis postete eine emotionale Nachricht auf Instagram. "Neben Handdesinfektionsmitteln, der Vermeidung von Menschenansammlungen, Elektrolyten, Tylenol, Abgasen und so weiter ... DAS ist meine Coronavirus-Waffe", schreibt sie zu einem gemeinsamen Foto mit ihrem Kind. Und sie ergänzt: "Ich genieße meinen wahren Segen. Mein wahres Vermächtnis. Stellt euch die 46 Millionen oder mehr Menschen in diesem Land vor, die an oder unter der Armutsgrenze leben. Denkt an diejenigen, die nicht fahren oder laufen können oder die keinen geliebten Menschen haben, der ihnen den Rücken freihält. Ich bete für die Gesundheit von JEDEM, hoffe aber auch, dass dies ein Weckruf ist, um zu erkennen, was echten Wert hat."

*Datenschutz

Mit einem kreativen und humorvollen Tweet meldet sich wiederum Arnold Schwarzenegger aus der häuslichen Quarantäne.

In seinem Twitter-Video sitzt der 72-Jährige am Esstisch und erklärt seinen Followern, wie wichtig nun die Isolation für alle Beteiligten sei. Dabei füttert er sein Pony namens Whisky und seinen Esel Lulu mit Karotten. "Bleibt so weit wie möglich zu Hause. Hört auf die Experten, ignoriert die Schwachköpfe. Wir werden das gemeinsam durchstehen", erklärt "Arnie".

Quelle: ntv.de, vpr/spot