Unterhaltung

Moss nennt denselben Grund Warum Keanu Reeves "Matrix 4" dreht

imago0090955879h.jpg

Carrie-Anne Moss und Keanu Reeves standen schon bei drei "Matrix"-Filmen gemeinsam vor der Kamera.

(Foto: imago images / United Archives)

Vor mehr als 20 Jahren schlägt der Science-Fiction-Streifen "Matrix" mit Keanu Reeves und Carrie-Ann Moss ein wie eine Bombe. Bis 2003 folgen zwei weitere Teile, bald wird es sogar einen vierten geben. Beim Grund für diese Entscheidung sind sich Moss und Reeves einig.

1999 erschien der erste Teil der "Matrix"-Reihe, gefolgt von "Matrix Reloaded" und "Matrix Revolutions" in 2003. Darin Seite an Seite zu sehen: Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss. Aktuell drehen die beiden Schauspieler Matrix-Film Nummer vier. Dem Branchenmagazin "Empire" verrieten sie nun für dessen "Heroes"-Ausgabe, was sie dazu bewegte, erneut in die Rollen von Neo und Trinity zu schlüpfen.

Ausschlaggebend war demnach vor allem das Drehbuch von Lana Wachowski, das die Autorin und Regisseurin gemeinsam mit David Mitchell und Aleksandar Hemon geschrieben hat. Wachowski erschuf die "Matrix"-Trilogie kurz vor dem Jahrtausendwechsel gemeinsam mit ihrer Schwester Lilly als Regisseurin und Autorin der Drehbücher. Damals hießen die beiden noch Larry und Andy Wachowski.

"Ich hätte nie gedacht, dass dies passieren würde", erklärte Carrie-Anne Moss im Interview. Eine weitere "Matrix"-Fortsetzung habe sie nie auf dem Schirm gehabt - bis sie das Drehbuch gelesen habe. "Als es mir gezeigt wurde, mit dieser unglaublichen Tiefe und all der Vollkommenheit und Kunstfertigkeit, die man sie sich nur vorstellen kann, dachte ich gleich: 'Das ist ein Geschenk!' Ich war total aufgeregt."

Dreh soll nach Pandemie weitergehen

Auch für Hollywood-Star Keanu Reeves war das Skript der ausschlaggebende Faktor für seine Entscheidung, einen vierten Teil der "Matrix"-Reihe zu drehen. "Lana Wachowski hat ein wunderbares Drehbuch und eine wunderbare Geschichte geschrieben, die mich angesprochen hat. Das ist der einzige Grund, dabei zu sein", stellte er klar. "Mit ihr wieder zusammenzuarbeiten, ist großartig. Es war etwas Besonderes und die Geschichte hat, wie ich finde, einige bedeutende Botschaften, von denen wir lernen könnten."

Mehr zum Thema

Neben Moss und Reeves werden in "Matrix 4" auch Jada Pinkett Smith und Lambert Wilson erneut in ihre Rollen der Niobe und des Merowingers schlüpfen. Zu den Neuzugängen der Fortsetzung gehören unter anderem Neil Patrick Harris, Priyanka Chopra und der deutsche Schauspieler Max Riemelt.

Die Dreharbeiten zum vierten Teil sollen einem Bericht von "Variety" zufolge Anfang Juli wieder aufgenommen werden. Die Produktion war zuvor aufgrund der Corona-Pandemie gestoppt worden. Ob der heiß erwartete Blockbuster trotz der Zwangspause wie geplant am 20. Mai 2021 in die Kinos kommen wird, ist noch unklar.

Quelle: ntv.de, nan/spot

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.