Unterhaltung
Zuletzt stand Rita Ora noch in Frottee auf der Bühne, nun steht sie im Badeanzug in der Natur.
Zuletzt stand Rita Ora noch in Frottee auf der Bühne, nun steht sie im Badeanzug in der Natur.(Foto: Joel Ryan/Invision/AP)
Dienstag, 28. November 2017

Streifenhörnchen on tour: Wem gehört die knackige Kehrseite?

Dass Stars sich in sozialen Netzwerken von ihrer besten Seite zeigen, ist geradezu selbstverständlich. Wenn die beste Seite aber so gut aussieht, ist es trotzdem eine Erwähnung wert. Hier urlaubt etwa eine britische Sängerin.

Nein, es ist nicht der Hintern von Emily Ratajkowski. Und dass es sich auch nicht um einen Kardashian-Po handelt, erkennt selbst der Laie. Vor grüner Kulisse hat sich hier eine Sängerin in Szene gesetzt, die zwar durchaus für Sexyness bekannt ist, die ihren Instagram-Account doch aber jedenfalls nicht minütlich mit erotischen Aufnahmen flutet. In dem Sinne darf es als etwas Besonderes begriffen werden, dass Rita Ora ihren Fans gleich dreifach Foto-Freuden bereitet hat.

Datenschutz

Ein Instagram-Post, mehrere Bilder - zu sehen ist Ora in einem knappen schwarz-gelb gestreiften Badeanzug. Sie trägt bunte Bändchen um Hand- und Fußgelenk und dazu wilde Mähne. Der Anblick ist ein wahres Geschenk für ihre Fans. Dabei hätte Ora doch eigentlich selber eins verdient. Die britische Sängerin ist gerade 27 Jahre alt geworden.

Ihren Geburtstag hat Ora offenbar in der kenianischen Hauptstadt Nairobi verbracht. Ein Instagram-Video zeigt sie umringt von Kindern, die ihr ein Geburtstagsständchen singen. "So ein Lied hat man mir noch nie zu meinem Geburtstag gesungen", schreibt Ora zu dem Clip. Über ihren Aufenthalt in einem Dorf der Massai sagt sie: "Meine Energie und meine Seele werden nie mehr dieselbe sein. Danke!"

Erst Awards, dann Afrika

Der Post lässt außerdem vermuten, dass Ora mit ihrem Besuch Organisationen unterstützt, die den Lebensraum für Elefanten im Land sichern. Entsprechende Instagram-Profile sind unter ihrem Video-Post vertaggt.

Auf den Bildern von ihrem Afrika-Aufenthalt wirkt Ora entspannt. Das hat sie sich auch verdient. Schließlich moderierte sie noch vor wenigen Tagen die aufwendige Show der MTV Europe Music Awards in London.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de