Unterhaltung

"Behaltet eure Hände bei euch" Will Smith kriegt bei den Grammys sein Fett weg

1asmithrock4.JPG

Will Smith (r.) schlug Chris Rock bei der Oscar-Verleihung mitten ins Gesicht.

(Foto: REUTERS)

Will Smiths Prügelattacke auf Chris Rock bei der Oscar-Verleihung ist nach mehr als einer Woche noch in aller Munde. Auch bei den Grammy Awards äußern sich viele Promis über den Ohrfeigenskandal und nehmen den Hollywood-Star auf die Schippe.

Für seine Backpfeife an Oscar-Moderator Chris Rock musste Will Smith in der vergangenen Woche jede Menge Kritik einstecken. Schließlich sind sich die meisten Menschen einig, dass sein gewalttätiger Ausbruch in keinerlei Verhältnis zu dem Witz stand, den sich der Comedian über die Ehefrau des Hollywood-Stars erlaubt hatte.

Bei den Grammy Awards am Sonntagabend war es nun Will Smith selbst, der ein paar Ohrfeigen einstecken musste, allerdings nur verbale. Denn bei der Preisverleihung in Las Vegas ließen es sich viele der Anwesenden nicht nehmen, sich über die absurde Szene bei den Oscars lustig zu machen.

Den Anfang machte gleich der Moderator Trevor Noah, der die Show mit den Worten begann: "Wir werden Musik hören, wir werden tanzen, wir werden singen, wir werden Namen von anderen Menschen aus unseren Mündern lassen und wir werden Auszeichnungen vergeben!" Damit spielte er auf die Aussage von Smith an, der Rock im Anschluss an die Backpfeife angeschrien hatte, er solle den Namen seiner Ehefrau Jada Pinkett Smith aus seinem "verdammten Mund" nehmen.

"Vor möglichen Ohrfeigen schützen"

"Ich möchte euch alle vorwarnen, dass unser nächster Moderator ein Comedian ist. Falls ihr wisst, was ich meine. Also muss ich alle warnen, auf euren Plätzen sitzen zu bleiben und eure Hände bei euch zu behalten", bat Schauspieler LeVar Burton die Gäste unter zahlreichen Lachern im Anschluss. Bei dem Moderator handelte es sich um Nate Bargatze. Dieser betrat die Bühne daraufhin mit einem Helm, um sich "vor möglichen Ohrfeigen zu schützen". "Sie haben gesagt, Comedians müssten die nun bei Preisverleihungen tragen, während sie ihre Witze erzählen", sagte Bargatze.

Questlove setzte später noch eins drauf und erklärte: "Ich werde diesen Preis überreichen und vertraue darauf, dass ihr 500 Fuß von mir entfernt bleibt." Der Musiker der US-Band The Roots hatte bei den Oscars unmittelbar nach der Ohrfeige den Preis für den besten Dokumentarfilm ("Summer of Soul") erhalten. Von dem Zwischenfall habe er jedoch nichts mitbekommen, wie er später im Gespräch mit Lage-Night-Moderator Jimmy Fallon verriet, da er vor der Ankündigung seiner Kategorie meditiert habe.

Smith war am Samstag aus der Oscar-Akademie ausgetreten. "Ich trete aus der Academy of Motion Picture Arts and Sciences zurück und werde alle weiteren Konsequenzen akzeptieren", schrieb der US-Schauspieler in einer Erklärung, die das Branchenblatt "Variety" veröffentlichte. Sein Verhalten sei "schockierend, schmerzhaft und unentschuldbar" gewesen. "Die Liste derjenigen, die ich verletzt habe, ist lang und sie umfasst Chris, seine Familie, viele meiner lieben Freunde und von mir geliebten Menschen, alle Teilnehmer und die Zuschauer daheim in aller Welt", so Smith.

Quelle: ntv.de, lpe/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen