Unterhaltung

"Ich war pornosüchtig" Will Smiths Frau legt Beichte ab

AP_19042019407854.jpg

Jada Pinkett Smith gibt zu, früher einmal pornosüchtig gewesen zu sein.

(Foto: Jordan Strauss/Invision/AP)

Es ist wirklich kein Schocker mehr, wenn jemand zugibt, Pornos zu schauen. Doch können die süchtig machen. Genau das ist Jada Pinkett Smith passiert. Die Ehefrau von Hollywoodstar Will Smith musste Enthaltsamkeit erst üben.

Große Geständnisse sind gerade angesagt bei der Familie Smith. Schließlich lädt Jada Pinkett Smith wöchentlich zu ihrer Online-Talk-Runde "Red Table Talk" ein, und da kommt auf den Tisch, was drei Generationen Frauen der Familie so beschäftigt. Jüngst waren das Pornos. Und dazu hatte nicht nur Mama Jada, sondern auch Tochter Willow etwas zu beichten.

imago89836015h.jpg

Willow Smith spricht mit ihrer Mutter Jada Pinkett Smith offen über Pornos.

(Foto: www.imago-images.de)

Doch zunächst war Pinkett Smith mit ihrer Enthüllung an der Reihe. "Früher war ich ein bisschen pornosüchtig", gab die 47-Jährige gegenüber Willow und ihrer Mutter Adrienne Banfield-Jones zu. Sie sei zu der Zeit nicht liiert gewesen. Auf Willows Frage hin, ob es dafür psychische Gründe gab, räumte Jada ein: "Es war, als könnte ich damit eine innere Leere füllen. Jedenfalls kam es mir so vor. In Wahrheit geht das nicht."

"Da war Hardcore-Pornographie"

Willow legte Wert darauf, Pornografie trotz problematischer Aspekte nicht zu stigmatisieren. "Die Leute haben jetzt schon Probleme damit", sagte die 18-Jährige. "Wenn wir Pornografie stigmatisieren, steigt die Scham, die Menschen wollen nicht mehr darüber reden, und dann können sie nicht geheilt werden."

Willow selbst hat schon früh Erfahrungen mit Pornos gemacht. Bereits im Alter von elf Jahren sei sie mit entsprechenden Inhalten konfrontiert gewesen. Davon wusste auch ihre Mutter. "Ich habe mir ihren Tumblr-Account angeschaut", erinnert sich Jada. "Da war Hardcore-Pornografie zu sehen." Sie sei damals "zutiefst verstört" gewesen.

Es ist nicht das erste Mal, dass die Frauen der Familie am roten Tisch vor laufenden Kameras private Geschichten teilen. Willow etwa berichtete jüngst auch, dass sie sich geritzt habe und ihre Eltern gaben zu, dass sie eigentlich nie heiraten wollten.

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema