Panorama

Loveparade-Prozess kommt Zehn Personen wegen fahrlässiger Tötung angeklagt

Dreieinhalb Jahre nach dem Unglück auf der Duisburger Love-Parade erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage gegen zehn Personen. Für die Hinterbliebenen der Opfer ist die Liste der Beschuldigten ein Schlag ins Gesicht. Sowohl der Geschäftsführer der Veranstalterfirma Lopavent Rainer Schaller als auch der damalige Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland müssen sich nicht vor Gericht behaupten.
Videos meistgesehen
Alle Videos