Panorama

Meisner-Nachfolge geklärt Kardinal Woelki wird Erzbischof von Köln

Der Nachfolger des abgetretenen Kölner Erzbischofs Joachim Meisner ist gefunden: Rainer Maria Kardinal Woelki wird aus Berlin an die Spitze des größten deutschen Bistums treten. Damit kehrt der 57-Jährige zurück zu seinen Wurzeln.

50117794.jpg

Rainer Maria Woelki.

(Foto: picture alliance / dpa)

Der Berliner Kardinal Rainer Maria Woelki soll neuer Erzbischof von Köln werden. Nach Ernennung durch den Papst wird der 57-Jährige die Nachfolge von Erzbischof Joachim Meisner an der Spitze des größten deutschen Bistums antreten. Die Bekanntgabe der Ernennung Woelkis könnte bereits am Freitagmittag in Rom erfolgen.

Papst Franziskus hatte im Februar das Rücktrittsgesuch aus Altersgründen von Kardinal Meisner angenommen. Das Erzbistum, das zu den bedeutendsten in der katholischen Kirche überhaupt zählt, wird seitdem kommissarisch von dem ehemaligen Generalvikar Stefan Heße geleitet.

Woelki war erst im Jahr 2011 zum Erzbischof von Berlin ernannt worden. Zuvor war er bereits Weihbischof in Köln. Seine Bischofsweihe hatte der geborene Kölner ebenfalls im Dom seiner Heimatstadt empfangen - von Joachim Meisner, dessen Nachfolger er nun wird.

Quelle: n-tv.de, fma/dpa