Panorama

Zerstückelte Polizist Geliebten? LKA-Beamter unter Kannibalismus-Verdacht

Ein furchtbares Verbrechen erschüttert die sächsische Polizei. Ein LKA-Beamter wird verdächtigt, einen grausamen Mord begangen zu haben. Der Hintergrund sind offenbar sexuell motivierte Gewaltfantasien, bei der das Verspeisen des Opfers eine entscheidende Rolle spielte.

3fdl3540.jpg4635566529402883929.jpg

Der Beamte arbeitete beim LKA.

(Foto: dpa)

Ein sächsischer Polizist soll einem Zeitungsbericht zufolge einen Mann aus Niedersachsen aus perversen Motiven getötet haben. Wie die "Dresdner Neuesten Nachrichten" berichteten, gehen die Ermittler von einer Tat mit kannibalistischem Hintergrund aus.

Der Beamte der sächsischen Polizei war unter Mordverdacht festgenommen worden und sitzt nun in U-Haft. Der 55-Jährige soll einen 59 Jahre alten Mann aus Hannover getötet haben, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei Dresden dazu bisher lediglich mit. Am Mittag sollen weitere Ermittlungsergebnisse bekannt gegeben werden.

Offenbar hatte der Beamte über das Internet gezielt auf einschlägigen Seiten nach Gleichgesinnten gesucht, die Gewalt- und Folterfantasien im Netz ausleben. Mit dem 59-Jährigen sei es dann zu einem Treffen in Sachsen gekommen, das für den Niedersachsen tödlich endete. Er galt seit Anfang November als vermisst. Bei der sächsischen Polizei gehen die Ermittler wohl von einem Tötungsdelikt als sogenannte Tötung auf Verlangen aus, wie es bei bestimmten Sexualpraktiken vorkommt. Leichenteile waren am Mittwoch auf einem nicht näher beschriebenen Grundstück gefunden worden.

Durch Recherchen auf einschlägigen Internetseiten waren die Ermittler dem Mann offenbar auf die Spur gekommen. Bei dem Beamten soll es sich um einen Schriftanalytiker handeln, der im Dienst des Landeskriminalamtes Spuren auswertet. Der Mann lebte mit einem Mann zusammen, der aber nicht Opfer seiner Fantasien wurde. Zu dem Mord soll es in der Privatpension des Täters im Erzgebirge gekommen sein. Bei der Exhumierung der Leichenteile konnten die Ermittler den Körper des Opfers offenbar nicht vollständig sicherstellen. Dies lasse die Vermutung zu, dass der Polizist möglicherweise Teile seines Opfers gegessen haben könnte.

Quelle: n-tv.de, sba/dpa

Mehr zum Thema