Panorama

Vor den Augen ihrer Kinder Mann ersticht Mutter vor Supermarkt

85510939.jpg

(Foto: picture alliance / dpa)

Vor einem Supermarkt greift ein 29-Jähriger eine Frau an. Er sticht auf die 38-Jährige ein und verletzt sie lebensgefährlich. Sie stirbt später im Krankenhaus. Das dramatischste an dem Fall aber ist: Die Kinder der Frau müssen die Tat mit ansehen.

Eine Afghanin ist im bayerischen Prien am Chiemsee vor den Augen ihrer Kinder niedergestochen und tödlich verletzt worden. Ein zufällig anwesender Polizist und mehrere Passanten hätten den Angreifer am Samstagabend überwältigt, so die Polizei.

Der 29 Jahre alte Mann - ebenfalls Afghane - wehrte sich zunächst heftig, wurde dann aber festgenommen. Er war gegen 18.45 Uhr vor einem Supermarkt im Ortsgebiet auf die 38-Jährige losgegangen, sie war gemeinsam mit ihren Kindern unterwegs. Die beiden fünf und elf Jahre alten Kinder sahen die Tat mit an.

Die Kinder wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Sie seien vorläufig in Obhut genommen worden, berichtete die Polizei. Ihre Mutter erlag noch im Laufe des Abends ihren schweren Verletzungen.

Die Hintergründe der Tat und die Beziehung zwischen Opfer und Angreifer sind noch unklar. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen eines Tötungsdelikts.

Quelle: ntv.de, kpi/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.