Panorama

Posen mit nacktem Oberkörper Putin verteidigt Fotos

Der russische Regierungschef Wladimir Putin präsentiert sich in der Öffentlichkeit gerne in betont männlichen Posen –und kann nichts Anstößiges dabei finden. Ein Foto von ihm mit nacktem Oberkörper beim Angeln sei weder obszön noch politisch unkorrekt.

2wod4145.jpg5137942367679455210.jpg

Knackig nackig: So präsentiert sich Wladimir Putin gerne.

(Foto: dpa)

Wladimir Putin steht zu den Fotos, die ihn mit nacktem Oberkörper beim Angeln oder auf einem Pferd zeigen. Die Bilder seien nicht obszön oder politisch unkorrekt, sagte der russische Regierungschef in einem Interview des US-Magazins "Outdoor Life". "Es gibt auch Bilder von US-Präsident Theodore Roosevelt mit einem eigenhändig getöteten Löwen oder von Barack Obama in Badehose im Golf von Mexiko. Ich sehe darin nichts Anstößiges."

Politiker sollten zwar die Gefühle anderer Menschen nicht verletzen, betonte der 57-Jährige. "Aber die Gesellschaft ist so vielfältig geworden, dass völlige Rücksicht unmöglich ist." Politisch korrektes Verhalten sei oft nur Heuchelei.

"In einigen Ländern, darunter den USA, schämen sich Christen, ihren Glauben öffentlich zu zeigen", sagte Putin. Dies sei aber ebenso übertrieben wie eine fundamentalistische Kritik am Fischen. "Eine "maßvolle" Jagd gehört zu den menschlichen Ur-Traditionen", betonte der Ex-Kremlchef im Gespräch, das auch das Moskauer Magazin "Russki Pioner" abdruckt.

Quelle: ntv.de, dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen