Panorama

20-jähriges Mobbing-Opfer tötet sich Tims Worte erschüttern Holland

anzeige.jpg

Die Anzeige verbreitet sich zur Stunde in den Niederlanden.

Mit ganz wenigen Worten unglaublich viel sagen: Dem 20-jährigen Niederländer Tim gelingt das. Doch zu spät. Er lebt nicht mehr, tötet sich, weil er über Jahre gemobbt wurde. Sein Abschiedsbrief jedoch schockiert Holland.

Er sieht glücklich aus auf dem Foto. Ein breites, freundliches Lachen, sympathische Augen, die Haare modern nach oben gestylt. Nichts deutet darauf hin, wie schlimm es in Tim R. aus dem holländischen Tilligte aussieht. Der 20-Jährige wird gemobbt. Und das schon lange.

Vor ein paar Tagen dann kann er nicht mehr. Er nimmt sich das Leben. Sein Abschiedsbrief schockiert nun das Land. Es sind nur wenige Sätze daraus, die Tims Eltern in der Todesanzeige für ihren Jungen veröffentlichen. Und doch: Sie sind abgrundtief traurig, zeigen die Zerrissenheit, in der der junge Mann lebte. Zwischen dem Psycho-Terror auf der einen und seiner Familie auf der anderen Seite.

"Liebe Pap und Mam, ich wurde mein ganzes Leben lang verspottet, gemobbt, gehänselt und ausgeschlossen. Ihr seid fantastisch. Ich hoffe, dass ihr nicht sauer seid. Auf Wiedersehen, Tim."

Im Internet gibt es nun eine Welle von Reaktionen. Vor allem auf Twitter drücken die Niederländer ihr Mitgefühl aus. Eine Maithe twitterte: "Hoffentlich kommt jetzt wenigstens ein Mobber zur Besinnung".

Quelle: ntv.de, tes

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen