Panorama

Tödliche Attacke auf Tugce A. Video zeigt neue Details zur Tatnacht

imago_st_1129_16580004_63200589.jpg2416529586065129904.jpg

Tausende Menschen kamen zur Mahnwache in Offenbach, um von Tugce Abschied zu nehmen.

(Foto: imago/epd)

Was geschah in der Nacht, als Tugce A. Zivilcourage bewies und mit ihrem Leben bezahlte? Vieles ist noch unklar. Ein Überwachungsvideo zeigt nun aber: Der Begleiter des mutmaßlichen Täters soll versucht haben, das Schlimmste zu verhindern.

Die Trauer und die Anteilnahme ist riesig: Das Schicksal von Tugce A., deren lebenserhaltende Maßnahmen an ihrem 23. Geburtstag beendet wurden, bewegt Millionen. Während rund 3000 Menschen bei einer Mahnwache Abschied von der jungen Frau nahmen und Bundespräsident Joachim Gauck die Verleihung des Bundesverdienstkreuzes für Zivilcourage prüfen lässt, werden neue Details aus der Tatnacht bekannt.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, versuchte offenbar ein Bekannter des mutmaßlichen Täters Sanel M., seinen Begleiter aufzuhalten. Es die Nacht auf den 15. November 2014: Auf der Überwachungskamera des McDonald's in Offenbach sei zu sehen, wie Tugce gemeinsam mit Freunden auf dem Parkplatz des Schnellrestaurants steht. Der 18-jährige M. beginne, die Gruppe anzupöbeln, während sein Begleiter versuche, ihn zurückzudrängen. Die beiden jungen Männer seien daraufhin in ihr Auto gestiegen.

Wie das Blatt weiter berichtet, habe Sanel M. schon kurz darauf wieder das Fahrzeug verlassen, um erneut auf Tugce zuzugehen. Der Begleiter des mutmaßlichen Schlägers sei ihm gefolgt und habe sich zwischen ihn und Tugce gestellt, ihn zurückgeschubst. Schließlich sei es bei einer Rangelei zu dem Schlag gegen Tugces Schläfe gekommen, was allerdings auf den Aufzeichnungen nur schwer zu erkennen sei. Deutlich sei dann aber erkennbar, wie die junge Frau nach hinten umfällt und mit dem Kopf auf den Asphalt aufschlage. An diesem Mittwoch stellten Ärzte den Hirntod von Tugce fest.

Nach dem Tod der jungen Frau bekunden auch viele Politiker ihren Respekt und ihre Anteilnahme. "Traurig und fassungslos über den Tod von Tugce. Respekt vor ihrem Mut. Tiefes Mitgefühl für Familie und Freunde", teilte etwa Familienministerin Manuela Schwesig auf Twitter mit. Cem Özdemir, Bundesvorsitzender der Grünen, verkündete: "Ich denke an Tugce und ihre Courage. Vielleicht lindert die große Anteilnahme die Schmerzen der Familie ein wenig. Schwer vorstellbar."

Quelle: ntv.de, fma