Panorama

McCartney zum Großen Zapfenstreich Wulff will "Ebony and Ivory" hören

19226567.jpg

Jeder Bundespräsident wird bei seinem Ausscheiden mit einem Großen Zapfenstreich geehrt.

(Foto: picture alliance / dpa)

Integration war ein Kernthema der kurzen Bundespräsidentschaft von Wulff. Das spiegelt sich auch in seiner Musikauswahl für den Großen Zapfenstreich wieder. Laut einem Medienbericht wünscht er sich "Ebony and Ivory" - ein Lied über die Völkerverständigung.

Der zurückgetretene Bundespräsident Christian Wulff wünscht sich zu seiner offiziellen Verabschiedung das Lied "Ebony and Ivory". Wie die "Leipziger Volkszeitung" unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, soll das Stabsmusikkorps der Bundeswehr den Song von Ex-Beatle Paul McCartney bei dem sogenannten Großen Zapfenstreich am Donnerstag spielen. Zu dieser Zeremonie gehört ein Wunschtitel des Geehrten.

Die Single "Ebony and Ivory" ("Ebenholz und Elfenbein" für die schwarz-weißen Tasten eines Klaviers) war 1982 erschienen. McCartney hört mit dem Kiffen auf sang das Lied im Duett mit dem schwarzen Soul-Sänger Stevie Wonder. Das Lied wirbt für ein friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Rasse und Herkunft. Es gilt daher als ein Symbol der Völkerverständigung.

"Wir lernen zu leben, einander zu geben, was wir brauchen zum Überleben, gemeinsam zu leben", heißt es in dem Text. Wulff hatte sich im Rahmen seiner Präsidentschaft besonders für die Integration in Deutschland lebender Migranten eingesetzt.

Quelle: n-tv.de, AFP

Mehr zum Thema