Politik

Liveticker zum Trump-Kim-Treffen +++ 11:22 Trump hofft, Nordkoreaner sind noch "am Leben" +++

Einige Wochen dem im Februar gescheiterten Gipfel zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Staatsführer Kim Jong Un in Hanoi hatten südkoreanische Medien berichtet, dass Kim an dem ergebnislosen Treffen beteiligte Diplomaten hatte hinrichten lasse oder in Arbeits- und Umerziehungslager geschickt habe. Darauf angesprochen sagte Trump nach seinem heutigen Treffen, dass er "glaubt", der nordkoreanische Unterhändler, mit dem sein Team zu tun hatte, sei noch am Leben, berichtet CNN. Mindestens einer sei noch am Leben, sagte Trump, ohne einen Namen zu nennen. "Ich kann ihnen sagen, dass die Hauptperson [am Leben] ist", so Trump. "Ich hoffe, die anderen sind es auch." Laut CNN soll der Sondergesandten Kim Hyok Chol tatsächlich nicht hingerichtet worden sein, wie südkoreanische Medien berichteten, sonder befinde sich in Haft.

 

+++ 10:51 Trump verrät, wie es zum historischen Schritt kam  +++

Wie es zu dem ersten Schritt eines amtierenden US-Präsidenten auf nordkoreanischen Boden kam, schildert US-Präsident Donald Trump nach Ende des Spitzentreffens an der innerkoreanischen Grenze gegenüber Reportern: Demnach hat Trump den nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un zuerst gefragt, ob er es "wünsche", dass Trump die Grenze zu Nordkorea überschreite, berichtet CNN. "Er sagte, es sei ihm ein Ehre", so Trump über Kims Reaktion. Trump ergänzte, er habe keine Ahnung gehabt, was der Nordkoreaner antworten würde. Schließlich betraten beide Staatsführer gemeinsam die Grenze.

+++ 10:40 Trump verlässt demilitarisierte Zone wieder  +++

Nach dem Treffen mit Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un hat US-Präsident Donald Trump die demilitarisierte Zone zwischen Süd- und Nordkorea verlassen, berichtet CNN. Mittlerweile befindet er sich auf dem Weg zum Osan-Luftwaffenstützpunkt in Südkoreas Hauptsstadt Seoul. Dort wird er sich mit Angehörigen der US-Streitkräfte treffen.

+++ 10:28 USA und Nordkorea wollen Gespräche wieder aufnehmen  +++

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un haben sich bei ihrem historischen Treffen an der innerkoreanischen Grenze darauf verständigt, die Gespräche beider Länder wieder aufzunehmen. In den nächsten Wochen sollen Arbeitsgruppen auf beiden Seiten gegründet werden. Die US-Gruppe werde von Außenminister Mike Pompeo zusammengesetzt. Die USA streben die vollkommene Atomabrüstung Nordkoreas an.

+++ 10:01 Trump-Sprecherin bei "Schlägerei" mit Nordkoreanern verletzt  +++

Bei dem Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump mit Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un ist Trumps Pressesprecherin Stephanie Grisham bei einer Rauferei mit Nordkoreanern verletzt worden, berichtet CNN. Dazu kam es, als Grisham Mitglieder der Pressedelegation des Weißen Hauses "in Position" bringen wollte, berichtet CNN-Reporter Jim Acosta auf Twitter. Grisham sei laut einer Quelle bei einer "heftigen Schlägerei" verletzt worden.

*Datenschutz

 

+++ 09:42 Historischer Handschlag - die besten Bilder  +++

 

+++ 09:31 Trump zeigt sich erleichtert über Kims Erscheinen  +++

"Das ist ein großer Tag für die Welt", sagte US-Präsident Donald Trump bei seinem Treffen mit Kim Jong Un. Er sei "stolz, über diese Linie zu schreiten", sagte Trump laut CNN mit Bezug auf seinen Kurzbesuch in Nordkorea. Trump dankte Kim zudem und ergänzte: Wenn Kim nach der Einladung von Trump nicht aufgetaucht wäre, "hätte die Presse mich schlecht aussehen lassen". Weil Nordkoreas Staatschef jedoch erschienen sei, "sehen wir nun beide gut aus".

*Datenschutz

 

+++ 09:22 Kim: Verhältnis zu US-Präsident Trump "exzellent"  +++

Nach dem historischen Handschlag an der innerkoreanischen Grenze gab Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un kurze Statements ab. Er beschrieb sein persönliches Verhältnis zu US-Präsident Donald Trump als "exzellent". Der Handschlag habe "eine große Bedeutung für den Frieden", sagte Kim. "Wir werden die Vergangenheit hinter uns lassen und in die Zukunft schreiten", betonte er. Trumps Vorstoß für das Treffen bezeichnete er als "sehr couragierten Akt". An der Grenzlinie hatte Kim zu Trump gesagt, er freue sich, ihn wiederzusehen. Er habe nicht erwartet, ihn jemals an diesem Platz zu treffen.

+++ 09:13 US-Präsident Trump lädt Kim ins Weiße Haus ein  +++

US-Präsident Donald Trump hat Kim Jong Un zu einem Besuch ins Weiße Haus in der US-Hauptstadt Washington eingeladen, berichtet CNN. Die beiden Staatschefs hatten sich zuvor an der Grenzlinie zwischen Süd- und Nordkorea getroffen, kurz darauf hatte Trump auch die Grenze zu Nordkorea überquert. Danach gingen beide wieder auf die südliche Seite der Grenze, wo Trump die Einladung aussprach.

+++ 08:55 Historisch: Trump überschreitet Grenze zu Nordkorea  +++

Als erster Präsident in der Geschichte der USA hat Donald Trump nordkoreanischen Boden betreten. Zusammen mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un überschritt Trump in der entmilitarisierten Zone zwischen Süd- und Nordkorea die Grenze zum Norden.

+++ 08:47 Trump und Kim schütteln sich die Hände  +++

US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un treffen sich direkt an der Demarkationslinie zwischen Nordkorea und Südkorea und schütteln sich die Hände.

ad0939a6481cda5f729d5de0c2177659.jpg

Trump und Kim schütteln sich die Hände.

(Foto: REUTERS)

 

+++ 08:30 Trump trifft in entmilitarisierter Zone in Korea ein +++

US-Präsident Donald Trump ist in der entmilitarisierten Zone an der Grenze zwischen Nordkorea und Südkorea eingetroffen. Trump landete dort nach Angaben des Weißen Hauses um kurz nach 14.30 Uhr Ortszeit (7.30 Uhr MESZ) an Bord seines Regierungs-hubschraubers Marine One. Er wollte sich anschließend an der Demarkationslinie mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un treffen.

Quelle: n-tv.de