Politik

Für Öffnungen im Sommer Spahn setzt 20er-Inzidenz als neue Zielmarke

234744043.jpg

Im vergangenen Sommer lag die Inzidenz unter 20. "Das sollten wir wieder anstreben", meint Spahn.

(Foto: picture alliance/dpa/Reuters/Pool)

Gesundheitsminister Spahn zeigt sich zuversichtlich, was Corona-Lockerungen im Sommer angeht. Open-Air-Konzerte und Fußballspiele mit Fans im Stadion sollen dann möglich sein. Die Voraussetzung dafür: Die Sieben-Tage-Inzidenz muss unter 20 sinken.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat als Zielmarke eine Inzidenz von unter 20 ausgegeben, damit es im Sommer weitreichende Lockerungen der Corona-Regeln geben kann. Für einen unbeschwerten Sommer müsse die Inzidenz weiter gesenkt werden, sagte der CDU-Politiker der "Bild"-Zeitung. "Im vergangenen Sommer lag sie unter 20. Das sollten wir wieder anstreben. Vorsicht und Umsicht gelten weiterhin."

Am heutigen Sonntag lag die Sieben-Tage-Inzidenz - also die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen - laut Robert-Koch-Institut bundesweit bei 64,5 (Vortag: 66,8; Vorwoche: 83,1). Man habe aus dem vergangenen Sommer gelernt, sagte der Minister. "Damals haben die Auslandsreisen, häufig Verwandtschaftsbesuche in der Türkei und auf dem Balkan, phasenweise rund 50 Prozent der Neuinfektionen ausgelöst. Das müssen wir in diesem Jahr verhindern", sagte Spahn.

Beispielsweise wolle er frühzeitig Vereinbarungen mit der Türkei über Tests bei der Ein- und Ausreise schließen. "In dieser letzten Phase der Pandemie gilt für Auslandsreisende: testen und wachsam sein. Alles andere gefährdet unseren Erfolg", so Spahn weiter.

Bei Open-Air-Konzerten zeigt sich der Minister zuversichtlich. "Konzerte im nicht voll besetzten Olympiastadion oder im Park mit Tests und Abstand sind aus heutiger Perspektive drin", so Spahn. "Aber keine Rock-Festivals, wo sich Zehntausende in den Armen liegen." Hoffnung macht Spahn nicht nur Musik-, sondern auch Fußballfans: "Die Liga hat ein gutes Schutzkonzept entwickelt. Wenn die Inzidenz weiter sinkt, bin ich sicher, dass Fans im August wieder ins Stadion dürfen."

Um nach den Sommerferien wieder einen regulären Unterricht zu ermöglichen, setzt Spahn auf das Impfen von Kindern und Jugendlichen. Dafür möchte er Biontech-Impfdosen speziell für Schüler reservieren. Derzeit wird das Vakzin von europäischen Behörden auf den Einsatz bei Zwölf- bis 16-Jährigen hin überprüft, eine Zulassung wird bald erwartet. "Das erklärte Ziel ist, dass die Länder den minderjährigen Schülerinnen und Schülern bis Ende August ein Impfangebot machen", sagte Spahn.

Quelle: ntv.de, cfl/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.