Politik

RTL/ntv Trendbarometer Union stabilisiert sich im Hoch

131101385.jpg

Die schrittweise umgesetzten Corona-Schutzmaßnahmen von Kanzlerin Angela Merkel finden offenbar viel Zuspruch unter den Deutschen. Ihrer Union bescheren sie sehr gute Umfragewerte.

(Foto: picture alliance/dpa)

In der Corona-Krise kann die CDU/CSU viele Deutsche überzeugen und hat mehr Zuspruch als bei der vergangenen Bundestagswahl - zu Lasten der Grünen, die deutlich verlieren. Ihren Kompetenzwert konnte die Union innerhalb von zwei Wochen verdoppeln.

Krisen sind die Stunde der Exekutive - und aus Sicht der Deutschen machen Merkel, Spahn und Söder als die derzeit herausragenden Köpfe der Politik ihre Sache offenbar gut. 36 Prozent der Wahlberechtigten würden laut RTL/ntv Trendbarometer derzeit CDU/CSU wählen. Damit kann die Union ihr Ergebnis vom vergangenen Wochenende nochmal um vier Prozentpunkte verbessern. Seit der Bundestagswahl 2017 ist das der beste Wert für die Christdemokraten.

Auf die SPD als Regierungspartner strahlt das - in den Augen vieler offenbar erfolgreiche - Krisenmanagement kaum ab. Um einen Punkt verbessern die Sozialdemokraten ihr Umfrage-Ergebnis auf 16 Prozent, einen Wert, den sie Ende Februar auch ohne Corona erreichten.

Mit dem Erfolg der Regierenden büßen vor allem die Grünen Stimmen ein. Erstmals seit vielen Monaten rutschen sie aus dem Zwanziger-Bereich heraus und kommen nur noch auf 17 Prozent. Um jeweils einen Prozentpunkt runter geht es für FDP und Linke, die AfD steht unverändert bei neun Prozent.

*Datenschutz

Würde an diesem Wochenende in Deutschland der Bundestag neu gewählt, könnten die Parteien mit folgendem Ergebnis rechnen: CDU/CSU 36 Prozent (Bundestagswahl: 32,9 Prozent), SPD 16 Prozent (20,5 Prozent), FDP 6 Prozent (10,7 Prozent), Grüne 17 Prozent (8,9 Prozent), Linke 8 Prozent (9,2 Prozent), AfD 9 Prozent (12,6 Prozent). 8 Prozent würden sich für eine der sonstigen Parteien entscheiden (5,2 Prozent). Die Zahl der Nichtwähler und Unentschlossenen läge bei 25 Prozent (23,8 Prozent).

Auch in der Einschätzung der politischen Kompetenz wirkt sich das Krisenmanagement der Union bei den Wählerinnen und Wählern aus. Schon Mitte der Woche war der Wert rasant nach oben geschnellt und stabilisiert sich nun dort: 40 Prozent der Deutschen halten die CDU/CSU derzeit für am fähigsten, mit den Problemen in Deutschland fertig zu werden. Das sind zwölf Prozentpunkte mehr, als die Union in der Vorwoche erreichte und ein doppelt so hoher Wert wie vor zwei Wochen.

SPD und Grüne tauschen die Plätze - der Wert der Sozialdemokraten steigt von fünf auf sieben Prozent, der der Grünen fällt von sieben auf fünf. Erstmals in diesem Jahr liegen die Grünen beim Kompetenzwert damit unterhalb der SPD. Die sonstigen Parteien kommen weiterhin auf fünf Prozent. 43 Prozent trauen keiner Partei zu, die Probleme in Deutschland lösen zu können - das sind 12 Prozentpunkte weniger als in der Vorwoche.

Quelle: ntv.de, fni