Ratgeber

Sicherheit und Rendite? Aktiensparplan kann auf lange Sicht lohnen

imago74591032h.jpg

Grundsätzlich sollten Anleger ihr Investment nicht nur auf eine oder wenige Aktien konzentrieren.

(Foto: imago/Ikon Images)

Aktien können auf lange Sicht attraktive Renditechancen bieten. Damit eignen sie sich für den langfristigen Vermögensaufbau. Die gute Nachricht: Für den Einstieg sind keine großen Summen nötig. Dennoch sollte Anleger breit gestreut investieren.

Aktien kann man sich nicht leisten - diese Annahme hält sich bei so manchem hartnäckig. Allerdings muss man keine großen Summen zur Verfügung haben, um an der Börse zu investieren. Der Einstieg in Aktienfonds ist bereits mit kleinen Beträgen ab 25 Euro monatlich möglich, erklärt die Aktion "Finanzwissen für alle" der im BVI organisierten Fondsgesellschaften.

Ein Sparplan auf Fonds, die in deutsche Aktien investieren, kann sich lohnen. Das zeigt der Rückblick auf die Wertentwicklung von Sparplänen auf Fonds, die in deutsche Aktien investieren. Anleger, die in den zurückliegenden 25 Jahren beispielsweise monatlich 100 Euro in Aktienfonds in Deutschland investiert haben, zahlten insgesamt 30.000 Euro ein. Der Sparplan brachte ihnen per Ende März 2021 im Mittel rund 68.062 Euro ein. Das entspricht einer Wertentwicklung von durchschnittlich 6,0 Prozent im Jahr.

Mischen, mischen, mischen

Zu ähnlichen Ergebnissen kommt auch das Deutsche Aktieninstitut (DAI). Wer monatlich einen festen Betrag in Aktien des Deutschen Aktienindex Dax gespart hat, konnte beispielsweise bei einer Spardauer von 20 Jahren eine durchschnittliche Rendite von 8,7 Prozent im Jahr auf das angelegte Geld erwirtschaften. Im schlechtesten Fall lag die jährliche Rendite bei 4,7 Prozent, im besten bei 16,1 Prozent.

Mehr zum Thema

Grundsätzlich sollten Anleger ihr Investment nicht nur auf eine oder wenige Aktien konzentrieren, erklärt das DAI. Breit gestreut in Aktien unterschiedlicher Branchen zu investieren, verringert spürbar das Risiko eines Totalverlustes, der bei einem Investment in eine einzelne Aktie nie ausgeschlossen werden kann.

Ebenfalls wichtig: Anleger sollten nicht nur in Aktien sparen, sondern stets über genügend liquide Mittel aus anderen Anlageformen verfügen. So können sie ein mögliches Börsentief aussitzen und sind nicht gezwungen, ihre Wertpapiere mit Verlust zu verkaufen.

Ob Anleger besser mit einem Aktiensparplan oder mit einer Einmalanlage fahren, lesen Sie hier.

Quelle: ntv.de, awi/dpa

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.