Ratgeber

Discounter mit Abschlag Dax mit Sieben-Prozent-Chance

RTX23DDX.jpg

(Foto: REUTERS)

Für Anleger mit dem Wunsch, die Kaufkraft ihres Kapitals zu erhalten, wird auch in Zukunft kein Weg am Aktienmarkt vorbeiführen. Discount-Zertifikate können das Verlustrisiko im Vergleich zum direkten Indexinvestment erheblich abfedern.

Wie vielen Anlegern in den vergangenen Wochen schmerzhaft bewusst wurde, kann ein Investment in Aktien oder Aktienindizes mit hohem Risiko verbunden sein. Dennoch wird auch in den nächsten Monaten für Investoren, die Renditen jenseits der Inflationsraten erzielen möchten, wegen des andauernden Zinstiefs kein Weg am Aktienmarkt vorbeiführen.

Strukturierte Anlageprodukte, wie Discount-, Bonus- und Express-Zertifikate, können das Risiko der direkten Aktienveranlagung drastisch reduzieren. Die Inhaber dieser Zertifikate tauschen die Chancen auf das unbegrenzte Gewinnpotenzial der Aktienveranlagung und die in Aussicht stehenden Dividendenzahlungen zumeist gegen genau vordefinierte Renditechancen ein.

Die Anlage-Idee

Dax
Dax 12.772,87

In den nächsten Monaten ist die Wahrscheinlichkeit eines weiteren Rückgangs des Dax zweifellos vorhanden. Wer das Risiko und die Chance einer direkten Indexveranlagung gegen eine vordefinierte Rendite eintauschen möchte, könnte eine Investition in Discount-Zertifikate auf den Dax in Erwägung ziehen. Mit ausgewählten Discount-Zertifikaten auf den Index können Anleger in den nächsten Monaten auch dann zu hohen Renditen gelangen, wenn der Dax im September 2020 deutlich unterhalb seines aktuellen Niveaus notiert.

Die Funktionsweise

Wenn der Dax am Bewertungstag des Zertifikats auf oder oberhalb des Caps notiert, der den höchsten Auszahlungsbetrag des Zertifikats definiert, dann wird das Discount-Zertifikat mit seinem Höchstbetrag von 85 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Das Morgan Stanley-Discount-Zertifikat (ISIN: DE000MC4KGS1) auf den Dax verfügt über einen Cap bei 8500 Punkten und weist ein Bezugsverhältnis von 0,01 auf. Bewertungstag ist der 18. September 2020, am 25. September 2020 wird das Zertifikat zurückbezahlt. Beim Stand von 9456 Punkten konnten Anleger das Zertifikat mit 79,46 Euro kaufen. Das Zertifikat ist somit 15,97 Prozent billiger (deshalb Discount-Zertifikat) als der Index zu bekommen.

Die Chancen

Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 79,46 Euro erwerben können, ermöglicht es in den nächsten sechs Monaten einen Bruttoertrag von 6,97 Prozent (=14,90 Prozent pro Jahr), wenn der Dax am Bewertungstag nicht mit 10,11 Prozent im Vergleich zu seinem aktuellen Wert im Minus notiert. Bei Discount-Zertifikaten ist im Unterschied zu Bonus-Zertifikaten ausschließlich der am Bewertungstag relevante Schlusskurs für das Veranlagungsergebnis von Bedeutung.

Die Risiken

Notiert der Dax am Bewertungstag unterhalb des Caps von 8500 Punkten, dann wird das Zertifikat gemäß dem Bezugsverhältnis von 0,01 mit einem Hundertstel des am Bewertungstag festgestellten Schlusskurses des Index zurückbezahlt. Notiert der Dax dann unterhalb des Kaufpreises des Zertifikates, also unterhalb von 7946 Punkten, dann wird das Investment – vor Spesen – einen Verlust abwerfen.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Dax oder von Anlageprodukten auf den Index dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report