Ratgeber

14 sind "gut" Die besten Schüleraustausch-Organisationen

Ein Globus steht in einem Klassenraum.

Bevor es losgeht, ist eine gute Erstberatung gefragt.

(Foto: Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild)

Jährlich nehmen Tausende Schüler an einem Austauschprogramm im Ausland teil. Doch wer auf der Suche nach einer guten Organisation ist, benötigt viele Informationen. Wie sich die gemeinnützigen und kommerziellen Anbieter schlagen, zeigt eine Untersuchung.

Die vom Deutschen Instituts für Service-Qualität untersuchten Schüleraustausch-Anbieter zeigen einen Service auf einem zufriedenstellenden Niveau. Die gemeinnützigen Organisationen schneiden dabei insgesamt besser ab als die kommerziellen (73,3 gegenüber 67,8 Punkte). Von 24 getesteten Anbietern erzielen 14 das Qualitätsurteil "gut", sieben sind befriedigend und drei Unternehmen kommen über ein ausreichendes Ergebnis nicht hinaus.

Internet als stärkster Servicekanal

ntv-Testsieger-Schueleraustausch-Organisationen-Service-2022.png

Im Test zeigt sich an den Hotlines mehr Licht als Schatten: Die Schüleraustausch-Experten treten sehr freundlich auf und erteilen bis auf eine Ausnahme stets fachlich korrekte Auskünfte. Auch an inhaltlicher Verständlichkeit mangelt es nicht. Ein Defizit jedoch: Nicht selten beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu wenig individuell.

Erfreulich: Der Online-Service bewegt sich auf einem guten Niveau. Auf den verständlich aufbereiteten Websites der Anbieter finden Interessierte vielfältige Informationen zum Thema Schüleraustausch. Zum Standard zählen beispielsweise Informationen zu den Teilnahme-Voraussetzungen und zum Bewerbungsablauf bzw. Anmeldeverfahren, eine Übersicht der angebotenen Zielländer sowie eine allgemeine Preisübersicht.

Schwächen bei der E-Mail-Bearbeitung

Anfragen per E-Mail werden dagegen teils unzuverlässig bearbeitet. In vielen Fällen erfolgt eine Antwort erst nach über einer Woche - oder sie bleibt ganz aus. In den eingegangenen E-Mails sind die Auskünfte zudem oft zu unpersönlich formuliert, aber immerhin meist fachlich korrekt und strukturiert.

Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität, zieht insgesamt dennoch ein positives Fazit: "Die Branche verfehlt nur knapp ein gutes Serviceergebnis. Die Websites lohnen sich als gute Informationsquelle und am Telefon sind die Beratungen häufig ansprechend. Unter den Anbietern mit einer hohen Service-Qualität finden sich übrigens gemeinnützige Organisationen wie auch kommerzielle Unternehmen."

Die servicebesten Schüleraustausch-Organisationen

Testsieger ist Partnership International mit dem Qualitätsurteil "gut". Die gemeinnützige Organisation überzeugt in allen untersuchten Servicebereichen: Per E-Mail gehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kompetent und freundlich auf die gestellten Fragen ein und geben bedarfsgerechte Auskünfte. Der Internetauftritt überzeugt sowohl in puncto Informationswert als auch Bedienungsfreundlichkeit. Auch der telefonische Service ist auf einem insgesamt guten Niveau, etwa dank der sehr hohen Beratungskompetenz der Angestellten.

Rang zwei nimmt Experiment e.V. ein, ebenfalls mit einem guten Gesamtergebnis. Die Schüleraustausch-Experten überzeugen in den Telefonaten mit sehr fachkundigen Auskünften - sie zeigen gut die Vorteile der angebotenen Programme auf und sorgen häufig für eine einfache Lösung des Anliegens. Gute Ergebnisse erzielen auch der Service per E-Mail und der Online-Service mit einem Internetauftritt, der sehr umfangreiche Informationen bereitstellt.

Open Door International e.V. (Qualitätsurteil "gut") platziert sich auf Rang drei. Insbesondere der branchenbeste Online-Service sticht bei der gemeinnützigen Organisation hervor: Der gut strukturierte und bedienungsfreundliche Internetauftritt bietet einen ausgesprochen hohen Informationsgehalt rund um die Thematik Schüleraustausch inklusive der Download-Möglichkeit von Info-Material. Zudem fallen die Serviceleistungen am Telefon und per E-Mail gut aus.

Quelle: ntv.de, awi

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen