Ratgeber

Ab 23. Juni bei Aldi Nord Thermomix-Klon für knapp 200 Euro

Es ist noch gar nicht lange her, da sorgte die preiswerte Alternative zu Vorwerks Thermomix TM5 von Aldi Süd beim Verkauf für handfeste Tumulte. So begehrt war das Gerät. Aldi Nord bringt nun ebenfalls eine günstige Küchenmaschine in seine Filialen.

Thermo.JPG

Quelle: Aldi Nord

Aldi Nord bietet ab 23.06. einen günstigen Thermomix-Klon für 200 Euro an. Nachdem bereits die Studio-Küchenmaschine zum selben Preis bei Aldi Süd für eine rasante Nachfrage gesorgt hatte, zieht nun der nördliche Ableger des Konzerns nach und sorgt dafür, dass auch seine Kundschaft für wenig Geld rühren, mixen, kneten, kochen, hacken pürieren, schlagen, dampfgaren und emulgieren kann.  

Unter der Marke Quigg steht die Küchenmaschine, die einen ähnlichen Funktionsumfang wie der rund 1000 Euro teuren Thermomix von Vorwerk bietet, in den Regalen. 

Die technischen Daten im Überblick

Die Leistung des Rührwerks beträgt 1200 Watt. Dabei ist die Motorleistung unklar. Es kann aber davon ausgegangen werden, dass es sich um denselben Motor wie bei dem Aldi-Süd-Gerät handelt. Dieser sorgt für eine Leistung von 500 Watt. Der zum Gerät gehörende Mixbehälter fasst zwei Liter.

Die Rührgeschwindigkeit kann zwischen zehn Geschwindigkeiten variiert werden. Gegart und gekocht kann bei Temperaturen zwischen 30 und 120 Grad werden. Diese kann neben der Geschwindigkeit, dem Gewicht und der Zeit auf dem Display abgelesen werden. Der Wiegebereich liegt zwischen einem Gramm und maximal fünf Kilogramm.

Zubehör

Ein Dampfgaraufsatz mit abnehmbaren Dampfkorb wird mitgeliefert sowie ein Mixbehälter und eine Klinge aus Edelstahl, ein Rührflügel, ein Deckelverschluss - der auch als Messbecher verwendet werden kann - einen Spatel, ein Rezeptebuch und eine DVD.

Auch wenn das Aldi-Nord-Gerät an das begehrte Original TM5 von Thermomix erinnert, müssen Käufer wohl auf Extras wie Touchscreen und Guided Cooking-Funktion und Rückwärtslauf verzichten. Allerdings müssen sie dafür auch rund 800 Euro weniger für die Allround-Küchenmaschine berappen.

Ob Aldi Nord die vermutlich große Nachfrage mit einer höheren Stückzahl an Geräten bedienen kann als die Filialen aus dem Süden, ist bis dato nicht bekannt. Interessenten sollten sich also vorsorglich auf die eine oder andere Auseinandersetzung um die begehrte Küchenmaschine gefasst machen.  

Quelle: n-tv.de, awi

Mehr zum Thema