Ratgeber

Discount-Zertifikat Zalando mit 25 Prozent Abschlag

109197660.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

Der Online-Modehändler Zalando könnte zu den Profiteuren der Corona-Krise gehören. Mit Discount-Zertifikaten auf die Zalando-Aktie können Anleger auch nach den jüngsten Kursanstiegen mit kräftigen Abschlägen in die Aktie investieren.

Im Zuge des weltweiten Kurseinbruchs der Aktienmärkte geriet auch die Aktie des Online-Modehändlers Zalando massiv unter Druck. Notierte die Aktie noch am 20. Februar 2020 auf ihrem damaligen Allzeithoch bei 49,09 Euro, so war die Aktie am 19. März 2020 zeitweise um 44 Prozent billiger bei 27,33 Euro zu bekommen. Die seit dem Kurssturz in Gang gesetzte Erholungsbewegung war allerdings ebenfalls sehr beeindruckend.

Zalando
Zalando 80,18

Die Mitteilung des Unternehmens, für das Gesamtjahr 2020 zweistelliges prozentuelles Wachstum zu erreichen und das Jahr in den schwarzen Zahlen beenden zu wollen, verlieh der Aktie am 7. Mai 2020 die Kraft für einen Kurssprung von bis zu 12 Prozent. Das alte Allzeithoch der im MDAX gelisteten Zalando-Aktie wurde förmlich pulverisiert. Wegen des starken Ausblicks bestätigte die Baader Bank in ihrer neuesten Analyse mit einem Kursziel von 50 Euro ihre Kaufempfehlung für die Zalando-Aktie.

Die Anlage-Idee

Anleger, die der Zalando-Aktie weiteres Steigerungspotenzial zutrauen, aber nach den starken Kurssteigerungen der vergangenen Tage das Risiko des direkten Aktienkaufs reduzieren wollen, könnten eine Investition in ein Discount-Zertifikat auf die Aktie ins Auge fassen. Discount-Zertifikate ermöglichen den verbilligten Einstieg in die Aktie. Andererseits ist das Renditepotenzial dieser Produkte limitiert.

Die Funktionsweise

Wenn die Zalando-Aktie am Bewertungstag des Zertifikates auf oder oberhalb des Caps, der den höchsten Auszahlungsbetrag des Zertifikates definiert, notiert, dann wird das Discount-Zertifikat mit seinem Höchstbetrag von 43 Euro zurückbezahlt.

Die Eckdaten

Beim UBS-Discount-Zertifikat (ISIN: DE000UD68MJ0) auf die Zalando-Aktie liegt der Cap bei 43 Euro. Bewertungstag ist der 19. März 2021, am 26. März 2021 wird die Tilgung des Zertifikates erfolgen. Beim Zalando-Aktienkurs von 53,74 Euro konnten Anleger das Zertifikat mit 40,57 Euro kaufen. Das Zertifikat ist somit um 24,50 Prozent billiger, als die Aktie zu bekommen.

Die Chancen

Da Anleger das Zertifikat derzeit mit 40,57 Euro erwerben können, ermöglicht es in den nächsten elf Monaten einen Bruttoertrag von 5,98 Prozent (=6,78 Prozent pro Jahr), wenn der Aktienkurs am Bewertungstag oberhalb des Caps von 43 Euro notiert. Somit kann sich der Aktienkurs noch einen Kursrückgang von 19,99 Prozent erlauben, bevor die Maximalrendite dieses Zertifikates in Gefahr gerät.

Die Risiken

Notiert die Zalando-Aktie am Bewertungstag unterhalb des Caps von 43 Euro, dann erhalten Anleger für jedes Zertifikat eine Zalando-Aktie ins Depot geliefert. Ein Verlust - vor Spesen - wird erst dann entstehen, wenn die gelieferten Zalando-Aktien unterhalb des Kaufpreises des Zertifikates, also unterhalb von 40,57 Euro verkauft werden.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Zalando-Aktien oder von Anlageprodukten auf Zalando-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Quelle: ntv.de, Walter Kozubek, Zertifikate-Report