Tests

Mobiles Heim auf dem Wasser Preisvergleich bei Hausbootvermietern lohnt

imago90879648h.jpg

Auch wer ein Hausboot mietet, sollte versteckte Kosten achten ...

(Foto: imago images / Martin Müller)

Wer Urlaub auf dem Hausboot macht, kann jeden Tag etwas Neues entdecken, ohne ständig sein Hotel wechseln zu müssen. Diese Freiheit und Ruhe auf dem Wasser bietet gerade in Corona-Zeiten die perfekte Erholung. Allerdings sollte man vorher die Charterpreise genau vergleichen, wie ein Test zeigt.

Die Untersuchung des Deutschen Instituts für Service-Qualität macht deutlich, dass es in der Branche große Preisdifferenzen gibt. Kunden können durch einen Anbietervergleich beispielsweise bei einer einwöchigen Miete eines Vier-Personen-Boots in der Hauptsaison bis zu 1264 Euro Mietkosten sparen. Das entspricht einer Ersparnis von fast 50 Prozent bei der Wahl des günstigsten Anbieters anstatt des teuersten Konkurrenten.

Versteckte Kosten beachten

ntv-Testsieger-Hausbootvermieter-2020.png

Bei der Anmietung gilt es auch versteckte Kosten zu beachten: Nicht bei allen Anbietern sind obligatorische Services wie die Endreinigung, Bettwäsche oder die Charterbescheinigung im Preis inbegriffen.

Hausbootvermieter punkten mit Internetauftritt

Auf den umfangreichen und verständlichen Websites lässt sich ein erster Eindruck vom Urlaub auf dem Wasser gewinnen. Wer weitere Fragen hat, wird von den freundlichen Mitarbeitern am Telefon und per E-Mail souverän beraten.

Telefonanrufe werden rasch entgegengenommen, eine individuelle Beratung erfolgte aber nur in rund 54 Prozent der Tests. Markus Hamer, Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Service-Qualität, rät: "Vor der Buchung lohnt sich der Griff zum Telefon. Die Mitarbeiter beraten korrekt und klären über zusätzliche Services und versteckte Kosten auf. So kommt es im Urlaub zu keiner bösen Überraschung."

Die besten Hausbootvermieter

Als Testsieger geht Kuhnle-Tours mit dem Qualitätsurteil "gut" aus der Studie hervor. Die Boote des Anbieters können deutschlandweit an den meisten Häfen ausgeliehen werden. Auch der telefonische Service trägt zum positiven Bild bei: Die Angestellten beantworten die Fragen mit am häufigsten vollständig und gehen zudem individuell auf das Kundenanliegen ein.

Auf Platz zwei positioniert sich Bunbo, ebenfalls mit dem Qualitätsurteil "gut". Die Hausbootmiete inkludiert etwa bereits die Endreinigung und trotzdem fallen die Preise des Anbieters im Schnitt vergleichsweise günstig aus. Es besteht weiterhin die Möglichkeit zur Ausleihe von Stand-up-Paddles (SUP), Fahrrädern sowie Beibooten. Darüber hinaus lässt sich die optisch ansprechende Website des Anbieters intuitiv navigieren und die Inhalte sind verständlich.

Rang drei nimmt Le Boat ein (Qualitätsurteil: "gut"). Der Vermieter profiliert sich mit dem branchenbesten Service: Per E-Mail gehen die Mitarbeiter sehr kompetent und überaus freundlich auf die Kundenanfragen ein. Die Website bietet themenspezifische Inhalte, etwa zur Hausbootnutzung bei Nacht.

Quelle: ntv.de