Reise

Lesungen und Theater "Kulturzug" Dresden - Prag rollt bald

imago58044436h.jpg

Abteil im Eurocity der tschechischen Eisenbahn zwischen Berlin und Prag: Im November gibt es im Kulturzug viel Unterhaltung.

(Foto: imago stock&people)

Wer im November mit dem Eurocity zwischen Dresden und Prag fährt, kann an Bord ein ganz besonderes Kulturprogramm erleben. Rund einen Monat gibt es den Kulturzug, in dem Lesungen und Theaterprojekte stattfinden. Außerdem bieten die Tickets noch mehr.

Kulturbegeisterte können sich in diesem Winter im Zug zwischen Dresden und Prag Theaterprojekte und Lesungen anschauen. An vier Terminen sollen Autoren, Künstler und Sänger im Inneren des Eurocity zwischen den beiden Städten für Unterhaltung sorgen, wie die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) mitteilten.

Zum Auftakt liest am 4. November der Dresdner Autor Durs Grünbein auf der Strecke nach Prag. Zum zweiten Termin am 2. Dezember reist die tschechische Künstlerin Katerina Seda von Prag in die sächsische Hauptstadt. Für ihr Projekt will sie den ganzen Zug nutzen.

Ein Ticket für den Kulturzug beinhaltet außerdem einen geführten Rundgang durch die SKD oder die Nationalgalerie Prag sowie freien Eintritt in alle Häuser der Museen am Wochenende der Fahrt. Die Rückreise können die Fahrgäste individuell planen. Mit dem Projekt wollen die SKD die Kooperation mit der Nationalgalerie Prag feiern.

Quelle: n-tv.de, sgu/dpa

Mehr zum Thema