Reise

Flug-Chaos kostet Urteil: Tuifly muss entschädigen

261a4b6490225935e512f42cccc9c18d.jpg

Das Unternehmen muss Entschädigungen zahlen.

(Foto: dpa)

Im vergangenen Herbst sorgten Ausfälle und Verspätungen für Verdruss bei Flugkunden. Nun erhalten zwei Familien eine Entschädigung.

Nach dem Chaos um ausgefallene und verspätete Flüge im vergangenen Herbst muss die Airline Tuifly zwei Klägern Entschädigungen zahlen. Das entschied das Amtsgericht Hannover. Ein Rentnerehepaar aus Bergisch Gladbach hat Anspruch auf 800 Euro Entschädigung, weil es fast vier Stunden später als geplant auf Kos landete. Eine fünfköpfige Familie aus Celle bekommt statt der geforderten 4000 Euro von Tuifly nun 2000 Euro, weil ihre Reise ganz abgesagt wurde.

Bisher wollte Tuifly die Urlauber nicht auf Basis der EU-Fluggastrechteverordnung entschädigen, weil es die massenhaften Krankmeldungen von Crews im Herbst als wilden Streik wertete.

Quelle: ntv.de, jwu/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen