Fußball-WM 2019

Harte Nuss im WM-Viertelfinale Abwehrstarke Schwedinnen fordern DFB-Elf

40f97fb11164bc776ea57c012f66f93b.jpg

Stina Blackstenius (2.v.l.) hat Schweden ins WM-Viertelfinale gegen Deutschland geschossen.

(Foto: imago images / Bildbyran)

Im Viertelfinale der Fußball-WM der Frauen muss die deutsche Nationalelf gegen Schweden ran. Die Skandinavierinnen erkämpfen sich im Achtelfinale gegen Kanada einen knappen Sieg, der auch der Torfrau zu verdanken ist. Damit trifft das DFB-Team auf eine Art Lieblingsgegner.

Neuauflage des Olympia-Endspiels: Das deutsche Fußball-Nationalteam trifft im Viertelfinale der Frauen-WM am Samstag (ab 18.30 Uhr im Liveticker bei n-tv.de) in Rennes auf Schweden. Die Auswahl um die langjährige Wolfsburgerin Nilla Fischer setzte sich mit 1:0 (0:0) gegen Kanada durch. Das entscheidende Tor für das Drei-Kronen-Team in einer über weite Strecken ereignisarmen Partie erzielte Stina Blackstenius in der 55. Minute. Die schwedische Torhüterin Hedvig Lindahl wehrte einen Handelfmeter von Janine Beckie ab (69.).

Die Bilanz der DFB-Auswahl, die die Runde der letzten Acht durch ein 3:0 gegen Nigeria erreicht hatte, gegen Schweden ist positiv. In den bisherigen 28 Begegnungen war das deutsche Team 20 Mal erfolgreich (ein Remis/sieben Niederlagen). Im Endspiel der Olympischen Spiele in Rio setzten sich die Deutschen 2:1 durch.

Zuvor hatte Titelverteidiger USA dank zweier Elfmetertore mit einem 2:1 (1:1)-Sieg in Reims gegen Spanien das Viertelfinale erreicht. In der Runde der letzten Acht treffen die Amerikanerinnen am Freitag (21.00 Uhr) im Pariser Prinzenpark auf Gastgeber Frankreich.

Quelle: n-tv.de, cri/sid/dpa

Mehr zum Thema