Sport

Auch Real und ManCity siegen Liverpool stürmt Abwehrsorgen kurz mal weg

c6e08e08a2bd4711d4a4a598d47d4995.jpg

Jürgen Klopp hat gut lachen - seine Liverpooler machen gegen Atalanta Bergamo fast das halbe Dutzend voll.

(Foto: REUTERS)

Langsam kommt der FC Liverpool nicht nur in der heimischen Liga in Fahrt: Das Team des deutschen Star-Trainers Jürgen Klopp macht auch in der Champions League eine immer bessere Figur. Atalanta Bergamo wird regelrecht auseinandergenommen. Den Reds winkt bereits das Achtelfinale.

Jürgen Klopp hat mit dem FC Liverpool das Achtelfinale in der Fußball-Champions-League dicht vor Augen. Der englische Meister holte mit dem 5:0 (2:0) bei Atalanta Bergamo den dritten Sieg im dritten Spiel der Gruppe D und könnte bereits im Rückspiel in drei Wochen das Weiterkommen perfekt machen. Auch Real Madrid kommt allmählich in Schwung. Die Königlichen siegten gegen Inter Mailand 3:2 (2:1) und sind nun hinter Borussia Mönchengladbach (6:0 bei Schachtjor Donezk) Zweiter in Gruppe B.

Wie Liverpool und der FC Bayern (6:2 bei RB Salzburg) kam auch Manchester City zum dritten Sieg. Das Team von Pep Guardiola gewann gegen Olympiakos Piräus 3:0 (1:0). Zweiter in Gruppe C ist der FC Porto, der sich gegen Olympique Marseille 3:0 (2:0) durchsetzte.

Neuzugang Diogo Jota ist bei Liverpool momentan der Mann der Stunde. Der Portugiese erzielte gegen Atalanta drei Treffer (16., 33. und 54.) und war damit im vierten Pflichtspiel in Serie der Matchwinner. Außerdem trafen Mohamed Salah (47.) und Sadio Mané (49.). In der Liga hatte Jota zuletzt gegen West Ham United und Sheffield United jeweils den 2:1-Siegtreffer erzielt, in der Königsklasse beim 2:0 gegen den FC Midtjylland das Führungstor. Hinter Liverpool ist nun Ajax Amsterdam Zweiter. Der niederländische Rekordmeister siegte in Midtjylland 2:1 (2:1).

Real ringt Inter nieder

c0231886a728f25d2ccf94edf989045b.jpg

Deutschlands Mittelfeld-Star Toni Kroos spielte von Beginn an für Real Madrid, wurde allerdings in der 79. Minute ausgewechselt.

(Foto: imago images/Cordon Press/Miguelez Sports)

Real Madrid kam dank Karim Benzema (25.), Sergio Ramos (33.) und Rodrygo (80.) zum Sieg gegen Inter. Es war der erste Champions-League-Sieg für die Elf um Ex-Weltmeister Toni Kroos nach dem 2:3 gegen Donezk und dem 2:2 in Gladbach. Die Tore von Lautaro Martinez (35.) und Ivan Perisic (68.) waren für Mailand zu wenig.

Für Manchester City schossen Ferran Torres (12.), Gabriel Jesus (81.) und Joao Cancelo (90.) den Sieg heraus. Die Vorarbeit zum letzten Tor leistete der Deutsch-Engländer Felix Nmecha, der sein Champions-League-Debüt gab. Am Ende der Tabelle steht Marseille, das bereits die zwölfte Niederlage in der Königsklasse in Serie kassierte und damit den Negativrekord von RSC Anderlecht (2003 bis 2005) einstellte.

In der Bayern-Gruppe A verteidigte Atlético Madrid durch ein 1:1 (1:1) bei Lokomotive Moskau den zweiten Platz erfolgreich. Atlético ging durch Gimenez José Maria nach 18 Minuten in Führung. Moskau kam zum schnellen Ausgleichstor durch einen Handelfmeter von Anton Mirantschuk (25.), der auch schon gegen die Bayern getroffen hatte.

Quelle: ntv.de, kst/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.