Sport

Williams deklassiert Maria Zverev dreht bei Australian Open auf

0205f848d75ab9ea55aef2b6e338dd8c.jpg

Alexander Zverev lieferte eine solide Leistung ab im Melbourne Park.

(Foto: REUTERS)

Zwar braucht Alexander Zverev bei den Australian Open erst einen Weckruf, doch dann spielt er sich souverän in die zweite Runde. Für Tatjana Maria ist hingegen schnell Schluss. Serena Williams macht mit ihr in nur 49 Minuten kurzen Prozess.

Alexander Zverev hat als erster der sieben gestarteten deutschen Tennis-Herren die zweite Runde bei den Australian Open erreicht. Der Weltranglisten-Vierte aus Hamburg gewann in Melbourne 6:4, 6:1, 6:4 gegen den Slowenen Aljaz Bedene. Am Montag waren Jan-Lennard Struff, Peter Gojowczyk und Qualifikant Rudi Molleker ausgeschieden.

ATP-Weltmeister Zverev bewältigte seine erste Aufgabe nach ein paar Startschwierigkeiten insgesamt souverän. Der 21-Jährige lag nach einem Aufschlagverlust im ersten Satz 3:4 gegen Bedene hinten, der in sechs Anläufen zuvor noch kein Match bei dem Grand-Slam-Turnier gewinnen konnte. "Ich war ein bisschen langsam, das war ein Weckruf. Danach habe ich richtig gut gespielt", sagte Zverev. Er steigerte sich nach dem Rückstand gegen den 67. der Weltrangliste und holte sich nicht nur den Satz, sondern gleich auch eine komfortable Führung im zweiten Durchgang.

5c25603a68504e20a8972a3c9defb669.jpg

Alexander Zverev setzte sich gegen Aljaz Bedene durch.

(Foto: dpa)

Auch sein nach einem Umknicken immer noch leicht geschwollener Knöchel bremste ihn nicht. Gegen Bedene schien Zverev nach einem erneuten Break zum 2:1 im dritten Satz schon dem Sieg entgegenzusteuern. Sein solide agierender Kontrahent, der auch die britische Staatsbürgerschaft besitzt, nahm dem Favoriten aber postwendend auch das Service ab. Zverev suchte bei Temperaturen von über 30 Grad, aber bewölktem Himmel weiterhin die frühzeitige Entscheidung und schaffte mit dem wesentlich druckvolleren Tennis das Break zum 4:3. Den ersten Matchball wehrte Bedene mit eigenem Aufschlag noch ab, den zweiten nutzte Zverev mit seinem Service nach 1:55 Stunden zum verdienten Matchgewinn.

Serena Williams lässt Tatjana Maria keine Chance

RTS2ANDF.jpg

Mit Serena Williams ist in der ersten Runde der Australian Open nicht zu spaßen.

(Foto: REUTERS)

Die deutsche Tennisspielerin Tatjana Maria ist hingegen in der ersten Runde nach einer enttäuschenden Leistung gegen die siebenmalige Siegerin Serena Williams ausgeschieden. Die Fed-Cup-Spielerin verlor in Melbourne 0:6, 2:6 gegen die langjährige Nummer eins aus den USA. Die 31-jährige Maria scheiterte damit als dritte der sechs gestarteten deutschen Damen.

Die Nummer 74 der Weltrangliste wirkte in der Rod-Laver-Arena bei ihrem ersten Duell mit Williams total verkrampft und machte im ersten Satz nur fünf Punkte. Nur 13 Prozent der ersten Aufschläge kamen ins Feld. Die Verunsicherung legte sich auch im zweiten Satz zunächst nicht. Zum 1:3 gelang dann der erste Spielgewinn, Maria deutete auch danach noch an, dass sie wesentlich besser spielen kann.

Williams jagt Rekord

2dde139199aea29f84a67cdfde5fe967.jpg

Tröstende Geste nach dem Spiel.

(Foto: REUTERS)

Das nutzte jedoch nichts mehr, nach nur 49 Minuten war die Partie der beiden in Florida lebenden Tennisprofis schon wieder vorbei. Am Netz gab es bei der Gratulation Trost von Serena Williams für Nachbarin Maria, die beim Verlassen der Arena den Tränen nahe schien.

d8d1b3ef2a78938181ba810cd1f19615.jpg

Hat einen harten Tag hinter sich: Tatjana Maria.

(Foto: dpa)

"Es war wirklich nicht mein Tag. Ich habe zuerst meinen Rhythmus nicht gefunden, und dann geht gegen Serena alles so schnell. Das Schlimmste ist: Ich habe nicht ansatzweise gezeigt, was ich kann", sagte Maria. Sie kritisierte aber auch, dass sie im Vergleich zu Williams zu selten hatte auf dem Center Court trainieren dürfen: "Das ist nicht fair. Jeder sollte die gleiche Anzahl von Stunden auf dem Court erhalten." Serena Williams kann mit einem weiteren Triumph ihren 24. Grand-Slam-Titel holen und damit den Rekord der Australierin Margaret Court einstellen.

Mona Barthel ist raus

Als vierte deutschenTennisspielerinnen ist Mona Barthel gleich in der ersten Runde ausgeschieden. Die Achtelfinalistin von 2017 verlor 3:6, 1:6 gegen die letztjährige US-Open-Halbfinalistin Anastasija Sevastova aus Lettland. Bisher hat Wimbledonsiegerin Angelique Kerber damit für den einzigen deutschen Damen-Erfolg bei dem Grand-Slam-Turnier gesorgt.

Vor Maria waren am Montag Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 14) und Andrea Petkovic (Darmstadt) in der ersten Runde ausgeschieden. Enzig die Weltranglistenzweite Angelique Kerber (Kiel) gewann ihr Auftaktmatch. Insgesamt hatten sich sechs deutsche Spielerinnen für das Hauptfeld des ersten Majors der Saison qualifiziert.

Quelle: n-tv.de, bad/hul/dpa/sid

Mehr zum Thema