Der Sport-Tag

Der Sport-Tag PSG eröffnet Transferpoker um streikenden Neymar

*Datenschutz

Falls Sie etwas Kleingeld übrig haben und für Ihren Lieblings-Fußballverein noch eine Verstärkung suchen, sollten Sie jetzt unbedingt weiterlesen. Es ist nämlich ein Fußball-Superstar zu haben, der freilich - kleiner Wermutstropfen - auch eine riesige Fußball-Diva ist. Von wem wir reden? Von Neymar, dem brasilianischen Nationalspieler in Diensten von Paris St. Germain.

Allerdings müssen dürfen wir hier das Wörtchen "noch" einfügen und uns auf PSG-Sportdirektor Leonardo berufen, der gegenüber der Zeitung "Le Parisien" klarstellte: "Neymar kann PSG verlassen, wenn es ein für alle Welt überzeugendes Angebot gibt. Aber bis zum heutigen Tag wissen wir weder, wer ihn kaufen möchte noch zu welchem Preis." Ein Angebot für den 27-Jährigen habe man noch nicht erhalten, sagte Leonardo, bestätigte aber "sehr oberflächliche Kontakte" zu Neymars Ex-Verein FC Barcelona.

Von dort hatte er sich 2017 für 222 Millionen Euro und begleitet von einer Fußball-Schlammschlacht nach Paris verabschiedet. Auf PSG scheint der kapriziöse Brasilianer aber nicht mehr allzu viel Lust zu haben. Dem Trainingsauftakt am Montag blieb er fern - unentschuldigt. Kommt Ihnen bekannt vor? Nun, nicht nur Ihnen.

Quelle: n-tv.de