Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Stefan Effenberg fühlt sich ungerecht beurteilt

127852110.jpg

(Foto: picture alliance/dpa)

Stefan Effenberg fühlt sich und seine Amtszeit als Manager beim KFC Uerdingen ungerecht beurteilt. "In der Bewertung vieler Medien kommt mir der eigentlich wichtigste Aspekt zu kurz: der sportliche", schrieb er in seiner Kolumne für das Nachrichtenportal t-online.de. Effenberg war im vergangenen Oktober vorgestellt worden, hatte den Klub auf eigenen Wunsch in der vergangenen Woche nach weniger als acht Monaten aber wieder verlassen. Der 51-Jährige sollte Geschäftsführer Nikolas Weinhart und Geldgeber Michail Ponomarew in den sportlichen Entscheidungen zur Seite stehen. "Als ich bei Uerdingen angefangen habe, lag der Verein mit 13 Punkten auf Platz 16. Verlassen habe ich ihn mit 39 Punkten und damit fünf Zähler hinter den Aufstiegsrängen", argumentierte Effenberg nun. "Mich haben einige Spieler im Nachhinein angerufen und sich bedankt. Das war für mich total positiv und deshalb kein Grund, diese Station als Fehler abzutun. Ich ziehe ein positives Fazit."

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen