Der Sport-Tag

Der Sport-Tag Zverev enttäuscht in Halle und wartete auf Wimbledon

Alexander Zverev ist beim Rasen-Turnier im westfälischen Halle überraschend ausgeschieden. Deutschlands derzeit bester Tennisprofi verlor sein Achtelfinale gegen Ugo Humbert (Frankreich) mit 6:7 (4:7), 6:3 und 2:6. Bereits in der ersten Runde hatte Zverev beim Dreisatz-Erfolg gegen seinen Davis-Cup-Kollegen Dominik Koepfer große Mühe.

Einziger deutscher Profi im Viertelfinale ist Phillipp Kohlschreiber. Der 37 Jahre alte Routinier trifft am Freitag auf den an Nummer vier gesetzten Russen Andrei Rubljow. Und vor Zverev sind in Halle auch schon die Favoriten Roger Federer sowie der Russe Daniil Medwedew ausgeschieden.

Zverev, der in der vorigen Woche auf Sand knapp das French-Open-Finale verpasst hatte, will noch ein paar Tage bleiben. "Ich denke, ich werde bis Dienstag hier bleiben und dann direkt nach London fliegen", sagte der 24-Jährige. In den kommenden Tage stehe Training an, "denn Rasenplätze sind nicht leicht zu finden", sagte Zverev. "Ich spiele ganz bestimmt kein Turnier mehr vor Wimbledon. Ich habe viele Turniere gespielt und bin auch müde. Ich will mich jetzt hier anständig vorbereiten."

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen