Formel1

Presse feiert Montréal-Sieger "Hamilton fegt alle von der Strecke"

32e7d4ed96cd44e76b23fda42ca42e04.jpg

Feier mit Fahne: Lewis Hamilton ist der aktuelle Dominator von Kanada.

(Foto: AP)

Mit seinem sechsten Sieg beim Großen Preis von Kanada rückt Lewis Hamilton Dauerkonkurrent Sebastian Vettel auf die Pelle. Die internationalen Zeitungen sind begeistert vom "Spaziergang" des Briten: "Der König Montréals will sein Reich nicht hergeben."

Großbritannien

"The Telegraph": Vergesst vierblättrigen Klee - Lewis Hamilton sollte das Ahornblatt als Glücksbringer wählen. Mit einem brillanten Start-Ziel-Sieg in Montréal bewies er erneut, dass Kanada sein liebstes Jagdrevier ist. Mit seinem sechsten Sieg auf der Ile Notre-Dame hat Hamilton seine Titelhoffnungen wiederbelebt. Wie im Schaufenster war dabei zweierlei zu bestaunen: Hamiltons Steuerkunst und die Rückkehr der Mercedes-Macht.

"Daily Mirror": Meisterhaft und entspannt zugleich: Lewis Hamilton schlendert zum Sieg in Kanada. Der Engländer glaubt, Vettel damit einen heftigen Schlag im Titelkampf versetzt zu haben. Zweifellos ist der Vizeweltmeister zurück in der Spur.

"The Guardian": Schon wieder erobert Lewis Hamilton Kanada, er war unerreichbar in Qualifying und Rennen, eine Klasse für sich. Und sein Lohn für diesen Sieg war noch weit größer als erwartet. Denn Sebastian Vettel erlebte einen harten Sonntag, an dem ihm zwar immerhin ein starkes Comeback gelang. Dennoch war das Rennen in Montréal ein heftiger Rückschlag für den Deutschen.

Italien

"Gazzetta dello Sport": Schlechter Tag für Ferrari: In Kanada ist für Maranello alles schiefgelaufen. Die Träume zerschellen auf den ersten 400 Metern. Das Mercedes von Montréal ist nicht dasselbe wie jenes in Monaco. Die Silberpfeile haben sich in vielen kleinen Aspekten verbessert, die es Hamilton nun ermöglichten, unbesiegbar zu sein. Ferrari bleibt zwar sehr stark, doch Mercedes ist Vettel auf den Fersen.

"Corriere dello Sport": Der König Montréals will sein Reich nicht hergeben. Für Piloten wie Hamilton zählen die Herrschaft und die Dominanz, die der Brite mit seinem wiedererstarkten Mercedes zurückerobert hat. Das Resultat ist für Vettel trotz einer spektakulären Aufholjagd enttäuschend.

"Tuttosport": Mit seinem Sieg in Kanada nähert sich Lewis Hamilton Michael Schumacher, der in Montréal sieben Mal gewonnen hat. Ferrari leidet unter Hamiltons Dominanz, jetzt muss Maranello hart für den Neustart arbeiten.

"Corriere della Sera": Das verwunschene Rennen in Montréal wird zu einer spektakulären Aufholjagd. Vettels vierter Platz ist angesichts der Schäden beim Start ein Meisterwerk. Der Sieg Hamiltons an diesem für ihn perfekten Wochenende ist für ihn ein Kinderspiel."

Spanien

"As": Totale Dominanz von Hamilton und Mercedes. Wenn der Engländer konzentriert zur Sache geht, kann es niemand mit ihm aufnehmen. Bottas wurde Zweiter im Universum Hamiltons. God save King Lewis.

"Sport": Hamilton fegt alle von der Strecke. Der Engländer setzt seine Unterschrift unter einen unanfechtbaren Sieg. Nun sieht im WM-Kampf alles wieder rosiger aus.

Frankreich

"L'Equipe": Hamilton unantastbar! Nichts ist jemals einfach in der Formel 1, aber der Brite hatte schon schwierigere Rennen zu bestreiten.

Schweiz

"Neue Zürcher Zeitung": Das Imperium hat zurückgeschlagen: Mit dem ersten Doppelerfolg der Saison meldet sich Mercedes beim Großen Preis von Kanada nach dem Debakel von Monte Carlo als Titelaspirant zurück. In der WM-Wertung führt Sebastian Vettel noch - Ferrari ist trotzdem der große Verlierer des siebten WM-Laufes.

*Datenschutz

Quelle: n-tv.de, ara

Mehr zum Thema