Fußball

Klopp hilft ein Blitztor nicht Bergamos Joker stürzt Ajax ins Unglück

6018fe21bb11cac0ef7a42d00bfba342.jpg

Ajax mühte sich vergebens.

(Foto: imago images/Pro Shots)

Vier deutsche Klubs im Achtelfinale der Champions League, das gab es lange nicht. Auch Robin Gosens mischt mit Atalanta Bergamo weiter mit, während Jürgen Klopp nur am Anfang jubelt. Salzburg scheitert dagegen schon wieder.

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Robin Gosens hat mit seinem Klub Atalanta Bergamo den Einzug ins Achtelfinale der Champions League geschafft. Die Italiener setzten sich im entscheidenden Spiel beim niederländischen Meister Ajax Amsterdam mit 1:0 (0:0) durch und ziehen neben Gruppensieger FC Liverpool in die K.o-Runde ein. Der ehemalige Bremer Davy Klaassen verpasste eine Viertelstunde die riesige Chance für Ajax, mit einem Sieg an den Italienern vorbeizuziehen - Bergamos Joker Freuler besiegelte das Aus für die Niederländer dann mit seinem Treffer in der 85. Minute.

Jürgen Klopps FC Liverpool kam im bedeutungslosen Duell gegen den dänischen Meister FC Midtjylland zu einem 1:1 (0:1). Mo Salah brachte den englischen Ligachampion schon nach 56 Sekunden in Führung, es war das schnellste Champions-League-Tor in der Geschichte der Reds. Alexander Scholz glich in der 62. Minute per Foulelfmeter aus, Midtjylland war dem Sieg anschließend näher.

In der Bayern-Gruppe A sicherte sich neben den Münchnern als Gruppensieger auch Atlético Madrid durch ein 2:0 gegen RB Salzburg das Weiterkommen. Mario Hermoso legte in der 39. Minute für die Madrilenen vor, die auch bei einem Unentschieden ins Achtelfinale eingezogen wären. Yannick Carrasco (86.) sorgte dann für die Entscheidung. Für Österreichs Serienmeister, der den erstmaligen Einzug in die K.o.-Phase der Königsklasse verpasste, geht es im neuen Jahr wie für den FC Brügge, Dynamo Kiew, Krasnodar, Manchester United, Amsterdam, Olympiakos Piräus und Schachtjor Donezk in der Europa League weiter.

In der Gruppe B feierte Real Madrid durch ein 2:0 (2:0) gegen Borussia Mönchengladbach den Gruppensieg. Durch die Schützenhilfe von Inter Mailand und Donezk, die 0:0 spielten, zog Gladbach als Gruppenzweiter erstmals in die K.o.-Runde ein. Bereits vor den letzten Spielen am Mittwoch hatten sich neben Titelverteidiger München auch der FC Barcelona, FC Chelsea, Borussia Dortmund, Juventus Turin, Lazio Rom, RB Leipzig, Liverpool, Manchester City, Paris Saint-Germain, der FC Porto und FC Sevilla für das Achtelfinale qualifiziert.

Die Auslosung für die Achtelfinals findet am Montag (12.00 Uhr) im schweizerischen Nyon statt. Die Hinspiele sind ab Mitte Februar angesetzt, die Rückspiele finden im März statt. Erstmals seit sechs Jahren finden sich dabei alle vier deutschen Teilnehmer in der Runde der letzten 16 wieder.

Quelle: ntv.de, tsi/dpa

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.