Fußball

Arminia steht als Meister fest Der Aufstieg allein reicht Bielefeld nicht

aacbcbfa5cb66c0f87721a482efaaf26.jpg

Wer steht zwei Spieltage vor Schluss als Meister und Aufsteiger fest? Manuel Prietl zeigts an.

(Foto: dpa)

Die Aufstiegsfeier scheint Arminia Bielefeld gut bekommen zu sein. Drei Tage nach der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga machen die Ostwestfalen auch die Meisterschaft klar. Der SV Darmstadt verspielt derweile seine letzte kleine Chance aufs Oberhaus.

Arminia Bielefeld darf nach dem Aufstieg in die Fußball-Bundesliga auch die Zweitliga-Meisterschaft feiern. Die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus gewann zum Abschluss des 32. Spieltages gegen Darmstadt 98 mit 1:0 (0:0) und ist zwei Spiele vor Schluss nicht mehr von Rang eins zu verdrängen. Manuel Prietl (52.) sorgte für den Sieg der Arminia, die damit seit Einführung des eingleisigen Unterbaus zum zweiten Mal nach 1999 den Titel holt. Der bereits achte Bundesliga-Aufstieg der Bielefelder stand bereits seit vergangenem Dienstag fest, nachdem der Hamburger SV gegen den abstiegsbedrohten VfL Osnabrück nicht über ein Unentschieden hinausgekommen war.

Gegen Darmstadt blieb das Team nun zum 14. Mal in Serie ungeschlagen. Die bisher letzte Niederlage kassierten die Ostwestfalen kurz vor Weihnachten beim FC St. Pauli (0:3). Kurios: Das 1:0 gegen Darmstadt, das damit Relegationsplatz drei nicht mehr erreichen kann, war erst Bielefelds achter Heimsieg im 16. Anlauf. Auf der Alm verloren die Arminen allerdings auch nur ein einziges Mal, dafür gab es sieben Unentschieden.

Nach dem feststehenden Aufstieg veränderte Neuhaus seine Mannschaft auf gleich fünf Positionen, so stand auch Toptorjäger und Kapitän Fabian Klos erstmals seit dem neunten Spieltag im Oktober nicht in der Startelf. Beide Teams lieferten sich dann eine ausgeglichene erste Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten.

Die vermeintliche Darmstädter Führung durch Serdar Dursun (36.) wurde wegen einer Abseitsstellung nicht anerkannt, kurz nach der Pause (50.) scheiterte der Stürmer aus zehn Metern an Arminia-Torwart Stefan Ortega. Augenblicke später war Prietl auf der anderen Seite erfolgreich. Auch in der Folge blieb Darmstadt aber gefährlich, doch selbst der bei einem Freistoß in der Nachspielzeit in den gegnerischen Strafraum aufgerückte SVD-Keeper Marcel Schuhen konnte die Niederlage und damit das Ende aller Hoffnungen auf den Relegationsplatz nicht mehr abwenden.

Quelle: ntv.de, tsi/sid