Fußballticker

Automatisch aktualisieren
 2. Bundesliga, Mo., 22. Okt. 20:30 Uhr SpieltagTabelle
Duisburg 0:1 (0:0) St. Pauli Spielbericht
 Premier League, Mo., 22. Okt. 21:00 Uhr SpieltagTabelle
Arsenal 3:1 (1:1) Leicester Spielbericht
Sport
Terodde schultert in Köln einen Großteil der Hoffnungen.
Terodde schultert in Köln einen Großteil der Hoffnungen.(Foto: imago/Jan Huebner)
Freitag, 28. September 2018

Kiel schlägt Darmstadt: Doppelter Terodde lässt Kölner jubeln

Die Kölner Mission Wiederaufstieg in die Fußball-Bundesliga läuft reibungslos. Torjäger Simon Terodde trifft, wie er will und liefert die Treffer 100. und 101. seiner Zweitliga-Laufbahn. Die Störche aus Kiel bringen indes ihren Sieg gegen trotz Unterzahl ins Ziel.

Durch einen erneuten Doppelschlag von Tor-Jubilar Simon Terodde und den vierten Sieg im vierten Auswärtsspiel hat der 1. FC Köln seine Tabellenführung in der zweiten Fußball-Bundesliga ausgebaut. Die Kölner gewannen zum Auftakt des achten Spieltags mit 3:1 (1:0) beim bisherigen Sechsten Arminia Bielefeld und erhöhten den Vorsprung auf die Verfolger auf zunächst. Im zweiten Duell des Abends fuhren die Kieler einen 4:2-Heimsieg gegen Darmstadt ein. Damit endete die Negativserie von drei Spielen ohne Sieg und die Norddeutschen rückten an Bielefeld vorbei ins obere Tabellendrittel vor.

Die erste Heimniederlage der Bielefelder seit dem 23. Februar leitete Terodde (45.+1 und 70. Minute) ein, der mit seinem 100. und 101. Zweitliga-Tor seine beeindruckende Erfolgsserie fortsetzte: Seine zwölf Saisontore schoss er in den vergangenen sechs Spielen. Zusammen mit vier Treffern im Pokal bringt es der 30-Jährige auf 16 Tore in sieben Pflichtspielen. Arminia verkürzte durch Keanu Staude (85.), Jhon Cordoba sorgte für den Endstand (90.+5).

Sechster Sieg im achten Spiel

Vor 26.283 Zuschauer auf der ausverkauften Alm waren die Arminen vor der Pause ebenbürtig. Auch Terodde hatten die Gastgeber gut im Griff - bis in die Nachspielzeit der ersten Halbzeit, als der Zweitliga-Torschützenkönig von 2016 und 2017 eine Flanke des offenbar leicht im Abseits stehenden Dominick Drexler einköpfte. Nach der Pause hatten die Kölner das Spiel dann fest im Griff. Die Kölner haben durch den sechsten Saisonerfolg vorläufig sechs Punkte Vorsprung auf die Verfolger Union Berlin und Hamburger SV. Bielefeld dagegen verpasste nach drei Spielen ohne Niederlage den Sprung auf Rang zwei.

In Deutschlands nördlichster Landeshauptstadt trafen Benjamin Girth (12.), Alexander Mühling (23.), Janni Serra (32.) und David Kinsombi (70.) für die Störche. Darmstadts Tore gingen auf das Konto von Tobias Kempe (29./Handelfmeter und 39.). Die Hessen konnten allerdings nach der Pause aus ihrer langen Überzahl durch eine Gelb-Rote Karte gegen Jannik Dehm (51./Foulspiel) kein Kapital schlagen. Darmstadt kassierte die dritte Niederlage in Serie und muss sich in der Tabelle nach unten orientieren.

Quelle: n-tv.de