Fußball

Auslosung der EL-Viertelfinals Eintracht trifft auf Benfica Lissabon

4c5c6bd29d6d6e6b22fef166597430d7.jpg

Wichtiger Rückhalt für Frankfurt: Kevin Trapp.

(Foto: dpa)

Eintracht Frankfurt ist der letzte verbliebene Bundesliga-Vertreter im europäischen Wettbewerb. Im Viertelfinale der Europa League bekommen es die Hessen mit Benfica Lissabon zu tun. Das ergibt die Auslosung der Uefa in Nyon. Im Halbfinale könnte ein Duell mit England warten.

Die europäische Abenteuerreise führt DFB-Pokalsieger Eintracht Frankfurt auf seiner nächsten Station nach Portugal zu Rekordmeister Benfica Lissabon. Dies ergab die Viertelfinal-Auslosung der Europa League am Freitag in der Zentrale der Europäischen Fußball-Union (Uefa) in Nyon. Im Hinspiel am 11. April tritt die Eintracht in Lissabon an, das Rückspiel am 18. April steigt in Hessen.

"Lissabon ist ein starkes Team, ein großer Klub und eine tolle Stadt. Wir freuen uns über dieses grandioses Los. In vielerlei Hinsicht eine tolle Sache", sagte Frankfurts Vorstandsmitglied Axel Hellmann.

In den weiteren Viertelfinalpartien trifft der FC Arsenal auf den SSC Neapel, der FC Villarreal im spanischen Duell auf den FC Valencia, Slavia Prag tritt gegen den FC Chelsea an. Bei einem Halbfinaleinzug träfe die Eintracht auf den Sieger aus Chelsea/Prag. Der Gewinner aus Arsenal/Neapel trifft auf Villarreal oder Valencia. Die Halbfinals sind für den 2. Mai, die Rückspiele für den 9. Mai angesetzt. Das Endspiel steigt am 29. Mai im Nationalstadion von Baku/Aserbaidschan.

Quelle: n-tv.de, ara/sid

Mehr zum Thema