Fußball

++ Fußball, Transfers, Gerüchte ++ England hat einen Neuen

9cc38897e08dea9f04b610198eda8bb1.jpg

Allardyce ist in Deutschland nur Experten ein Begriff.

(Foto: AP)

Sam Allardyce übernimmt die englische Nationalmannschaft, während beim Europameister alles beim Alten bleibt. Köln verpflichtet ein Sturmtalent, Klavan zieht's nach Liverpool - und Pogba nach Manchester. Subotic muss ins Spital und Götze geht nach Dortmund.

Sam Allardyce wird nach übereinstimmenden Medienberichten neuer englischer Fußball-Nationaltrainer. Der 61-Jährige solle die Nachfolge des zurückgetretenen Roy Hodgson antreten, meldete unter anderem die BBC. Eine offizielle Bestätigung seitens des englischen Fußballverbandes steht noch aus.

Allardyce hatte in der abgelaufenen Saison mit dem AFC Sunderland den Premier-League-Klassenerhalt geschafft. Auch Jürgen Klinsmann war zuletzt als neuer Nationaltrainer der Three Lions gehandelt worden. Hodgson war nach dem frühen Aus im EM-Achtelfinale gegen Underdog Island von dem Posten zurückgetreten.

--------------------------------------------

Rummenigge: Götze-Deal wohl morgen fix

6041f9d4fe89a2cdac60008ccbf89c36.jpg

Götze muss wieder zurück zum BVB, oder darf, oder will. Auf jeden Fall wohl morgen.

(Foto: imago sportfotodienst)

Der Transfer von WM-Held Mario Götze von Fußball-Rekordmeister Bayern München zurück zu Borussia Dortmund steht unmittelbar bevor. "Ich kann grundsätzlich bestätigen, dass wir in konstruktiven Gesprächen mit Borussia Dortmund sind und auch mit Mario und seinen Beratern und seinem Vater. Ich glaube, dass wir morgen den gordischen Knoten durchschlagen werden können", sagte Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge im ZDF. Die Borussia soll nun zwischen 25 und 28 Millionen Euro an den FC Bayern überweisen.

--------------------------------------------

Subotic fällt für den Rest des Jahres aus

*Datenschutz

Ein Wechsel des Dortmunder Verteidigers Neven Subotic ist vorerst vom Tisch. Wie der Verein mitteilte, hat eine Untersuchung in England ergeben, dass sich der 27-Jährige einer Operation im Rippenbereich unterziehen müsse. Für den Kicker ist damit zugleich das Fußball-Jahr beendet. Um welche Verletzung es sich handelt, teilte der Verein nicht mit.

--------------------------------------------

Pogba und ManUnited sind sich einig

Paul Pogba ist bei der Wahl zu Europas Fußballer des Jahres zwar nur auf Platz 25 gelandet - gemeinsam mit dem Nordiren Will Grigg. Doch Manchester United lässt sich davon nicht beirren - und bietet Juventus Turin 120 Millionen Euro für den 23 Jahre alten französischen Nationalspieler. Und Pogba will wechseln, wie der "Daily Mail" zu wissen vorgibt. Spieler und Klub seien sich im Grunde einig, Pogba soll einen Vertrag über fünf Jahre bekommen und in Manchester 240.000 Euro pro Woche verdienen. Fortsetzung folgt. (gri)

--------------------------------------------

Hertha sichert sich Dudas Dienste

Fußball-Bundesligist Hertha BSC Berlin hat Mittelfeldspieler Ondrej Duda verpflichtet. Dies vermeldete der Verein auf Twitter. Duda kommt vom polnischen Spitzenklub Legia Warschau und erhält beim Verein aus der Hauptstadt einen Vertrag über fünf Jahre. Größere Bekanntheit erlangte der 21 Jahre alte Duda in diesem Sommer, als er mit der slowakischen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM in Frankreich bis ins Achtelfinale kam. Im Gruppenspiel gegen Wales (1:2) erzielte er 50 Sekunden nach seiner Einwechslung den Ausgleich und damit das viertschnellste Jokertor der Turniergeschichte.

--------------------------------------------

Klopp bedient sich in der Bundesliga

c3b07033aca88a459084cdd7866be389.jpg

Ragnar Klavan verteidigt künftig in der Viererkette des FC Liverpool.

(Foto: imago/Krieger)

Der Wechsel des Augsburgers Ragnar Klavan zu Jürgen Klopps FC Liverpool ist perfekt. Sowohl der Bundesligist als auch der englische Traditionsverein bestätigten den Transfer des 30 Jahre alten Abwehrspielers. Klavan hatte beim FCA zwar noch einen Vertrag bis Sommer 2017, dürfte den FCA nun aber eine Ablöse von rund fünf Millionen Euro einbringen. "Ich hatte eine super Zeit beim FCA, doch jetzt kann ich mir mit dem Wechsel nach England einen Kindheitstraum erfüllen", erklärte der Nationalspieler Estlands, der im September 2012 zum FC Augsburg gekommen war und insgesamt 140 Pflichtspiele bestritt. (tno)

--------------------------------------------

EM-Teilnahmer Thiago beendet Urlaub

46497297.jpg

Thiago (l.) ist zurück in München.

(Foto: picture alliance / dpa)

Thiago ist beim FC Bayern München ins Training zurückgekehrt. Der spanische Nationalspieler nahm am Mittwoch erstmals nach seinem Urlaub wieder an einer Einheit des deutschen Fußball-Rekordmeisters teil. Für das Testspiel am Abend gegen Manchester City war der Mittelfeldspieler keine Option. Der 25-Jährige war mit Spanien im EM-Achtelfinale an Italien gescheitert.

--------------------------------------------

Florenz kann sich Gomez nicht mehr leisten

e4e55b37e8e408dedce033d75f32724c.jpg

Mario Gomez ist dem AC Florenz zu teuer geworden.

(Foto: REUTERS)

Der AC Florenz sucht Interessenten für Nationalspieler Mario Gomez. Der Klub, der den Angreifer seit 2013 unter Vertrag hat und ihn in der letzten Saison an Besiktas Istanbul ausgeliehen hatte, kann sich angeblich Gomez' Gehalt von zehn Millionen Euro brutto pro Jahr nicht leisten. Fiorentinas Präsident Andrea Della Valle sei bereit, den 31-Jährigen für sieben Millionen Euro Ablösesumme zu verkaufen, berichtete die "Gazzetta dello Sport". Wolfsburg habe Interesse signalisiert, Gomez wolle jedoch nicht nach Deutschland zurückkehren, berichtete das Blatt. Der Spieler bevorzuge einen Premier-League-Klub oder einen Wechsel nach Spanien. (tno)

--------------------------------------------

"Eff-Zeh" schnappt sich französisches Sturmtalent

85b7cf5bb5b07fd753c3b55c92cf06d3.jpg

Wir wollen ihn weiterentwickeln und glauben an sein Potenzial", sagt Köln-Coach Peter Stöger.

(Foto: dpa)

Nach einigem Hin und Her hat der 1. FC Köln den französischen Stürmer Sehrou Guirassy nun doch verpflichtet. Der 20-Jährige kommt vom OSC Lille und erhält in Köln einen Fünfjahresvertrag bis 2021. Köln hatte sich seit Längerem in Verhandlungen mit Guirassy befunden, zuletzt war der Transfer jedoch aufgrund einer nicht näher definierten Verletzung des Stürmers ins Stocken geraten. Trainer Peter Stöger beschrieb Guirassy als einen "Zentrumsspieler, der aber auch auf den Außen agieren kann. Er agiert geradlinig mit einem starken Zug zum Tor und ist überzeugend im Abschluss. Wir wollen ihn als jungen Spieler bei uns weiterentwickeln, wir glauben an sein Potenzial", sagte der Coach. (tno)

--------------------------------------------

Trotz Horrorverletzung: Ba will weiterspielen

*Datenschutz

Nach seiner schlimmen Verletzung will der ehemalige Bundesligaprofi Demba Ba seine Karriere fortsetzen. "Das wird mich nicht aufhalten. Das ist sicher. Es ist eine schlimme Verletzung, aber ich werde sie überstehen", sagte der mittlerweile beim chinesischen Klub Shanghai Shenhua spielende Senegalese dem Radio Monte Carlo. Der ehemalige Hoffenheimer hatte am Sonntag in einem Ligaspiel einen Bruch des linken Schien- und Wadenbeins erlitten. "Auch andere Spieler hatten bereits eine solche Verletzung - und sie sind wieder zurückgekommen. Hatem Ben Arfa beispielsweise. Die heutigen medizinischen Möglichkeiten sind groß." Der Franzose Ben Arfa hatte im Oktober 2010, damals im Trikot von Newcastle United, bei einem Foul des Niederländers Nigel de Jong eine ähnlich schwere Verletzung erlitten und war im April 2011 wieder ins Training eingestiegen. (tno)

--------------------------------------------

Titel-Trainer Santos verlängert in Portugal

b97f81ab6868bc886aa589cf7699d135.jpg

Fernando Santos bleibt weiter Chefcoach von Cristiano Ronaldo und Kollegen.

(Foto: REUTERS)

Gut eine Woche nach dem EM-Triumph hat der portugiesische Verband FPF den Vertrag seines Europameister-Trainers Fernando Santos verlängert. Der neue Vertrag gilt bis zur Euro 2020. Das gab der Verband in einem kurzen Statement bekannt. Mit Santos, der die portugiesische Nationalmannschaft seit September 2014 trainiert, holte Portugal durch den 1:0-Sieg gegen EM-Gastgeber Frankreich den ersten internationalen Titel der Geschichte. (tno)

--------------------------------------------

Schmadtke: Keine zehn Millionen Euro für Sané

Der 1. FC Köln wird die vom Absteiger Hannover 96 geforderten zehn Millionen Euro für Kölns Wunschspieler Salif Sané nicht bezahlen. "Wenn Herr Kind (Hannovers Klubchef Martin Kind, d. Red) bei seiner Forderung bleibt, dann werden wir Salif Sané auf keinen Fall verpflichten", sagte Kölns Sportchef Jörg Schmadtke dem "Express". Gleichwohl bekräftigte Schmadtke erneut das Interesse des Klubs am 25 Jahre alten Defensivspieler. Medienberichten zufolge soll der FC aktuell etwa sechs Millionen Euro für Sané bieten - zu wenig aus Sicht der Niedersachsen. (tno)

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema