Fußball

Spitzenreiter zieht seine Kreise FC Liverpool knackt Spurs und Rekord

77b2395ad6aad4cbd4b32b470a5ae043.jpg

Tor für Liverpool: Roberto Firmino trifft, Mohamed Salah ist außer sich vor Freude.

(Foto: dpa)

Erst verliert Leicester City sein Heimspiel, dann zieht der FC Liverpool nach. Mit dem Sieg bei Tottenham Hotspur bauen die Fußballprofis des deutschen Trainers Jürgen Klopp ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus - und das zunächst auf satte 16 Punkte.

Der FC Liverpool hat in der Premier League einen Startrekord aufgestellt. Die Mannschaft des deutschen Trainers Jürgen Klopp gewann am 22. Spieltag mit 1:0 (1:0) bei Tottenham Hotspur und Trainer José Mourinho. Damit kommen die Reds, die noch ein Nachholspiel zu absolvieren haben, auf 61 Punkte aus den aus den ersten 21 Spielen.

Das hat in der langen Geschichte des englischen Fußballs noch kein Team geschafft - selbst Manchester City nicht, das vor zwei Jahren am Saisonende 100 Zähler auf dem Konto hatte. Das Tor des Abends in London erzielte der Brasilianer Roberto Firmino in der 37. Minute, die Vorlage gab der Ägypter Mohamed Salah. Die Tabelle führt Liverpool nun mit 16 Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger an. Das ist immer noch Leicester City. Das Team verlor allerdings überraschend mit 1:2 (1:1) gegen den FC Southampton.

Für Leicester war es die fünfte Niederlage in dieser Saison der Premier League. Der frühe Führungstreffer von Dennis Praet in der 14. Minute genügte dem Meister von 2016 nicht, weil Stuart Armstrong (19.) und Danny Ings (81.) die Partie für Southampton noch drehten. Manchester City mit Trainer Josep Guardiola, das am Sonntag (ab 17.30 Uhr im Liveticker bei ntv.de) bei Aston Villa antritt, liegt 17 Zähler hinter Liverpool.

Quelle: ntv.de, sgi