Fußball

Ausfall schmerzt den BVB sehr Für Haaland ist das Fußballjahr beendet

30352b69567d8989947150493ddc2e28.jpg

Jetzt muss Haaland vorerst zugucken.

(Foto: Pool via REUTERS)

17 von 37 Saisontoren gehen bei Borussia Dortmund auf das Konto von Erling Haaland. Doch nun fällt der Norweger für den Rest des Jahres aus. Für dessen Muskelfaserriss hat Trainer Lucien Favre eine nachvollziehbare Erklärung.

Für Borussia Dortmunds Stürmerstar Erling Haaland ist das Fußballjahr nach einem Muskelfaserriss vorbei. "Er wird vor Anfang Januar nicht mehr spielen", sagte Trainer Lucien Favre vor dem Champions-League-Heimspiel gegen Lazio Rom bei Sky: "Er hat vielleicht zu viel gespielt." Ebenfalls pausieren muss gegen Lazio der deutsche Nationalspieler Emre Can. Den früheren Italien-Legionär plagen muskuläre Probleme.

Haalands Ausfall schmerzt den BVB. Der 20-Jährige hat in den ersten vier Partien in der Königsklasse sechs Tore erzielt, 17 von 37 BVB-Saisontoren in allen Wettbewerben gingen auf das Konto des Norwegers. "Zuerst dachten wir, es wäre nicht so schlimm", berichtete Favre über Haalands Trainingsverletzung: "Aber er kann jetzt nicht spielen."

"Das tut uns natürlich weh", sagte Sportdirektor Michael Zorc. "Er ist ein ganz wichtiger Spieler für uns und hat in den letzten Wochen in der Offensive die Akzente gesetzt." Nun müssten seine Mitspieler "versuchen, seine Torgefahr zu kompensieren", sagte Zorc. "Jetzt müssen es die anderen richten."

Quelle: ntv.de, ara/dpa/sid

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.