Fußball

Der Makel des Gegentors bleibt Guardiolas Man City zerlegt den FC Burnley

127357031.jpg

City-Coach Josep Guardiola feiert einen 4:1-Sieg seiner Jungs - und die zwischenzeitliche Rückkehr auf Platz zwei der Tabelle.

(Foto: picture alliance/dpa)

Meister Manchester City ist in der Premier League gefordert. Der Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool ist bereits eklatant. Gegen den FC Burnley ist ein Sieg daher fest eingeplant - und das Team von Coach Josep Guardiola liefert. Es ist allerdings auch kaum gefordert.

Meister und Pokalsieger Manchester City hat den Rückstand auf Tabellenführer FC Liverpool in der englischen Fußball-Premier League zumindest vorübergehend auf acht Punkte reduziert. Das Team von Trainer Josep Guardiola setzte sich mit 4:1 (1:0) beim Nachbarn FC Burnley durch, kann aber bereits heute wieder von Leicester City von Rang zwei verdrängt werden. Der Meister von 2016 empfängt den Tabellenletzten FC Watford.

Der brasilianische Angreifer Gabriel Jesus erzielte vor den Augen von Englands Nationaltrainer Gareth Southgate die ersten beiden Treffer (24. und 50. Minute) für City, Rodrigo (68.) und Riyad Mahrez (87.) erhöhte, Jeff Hendrick (89.) stellte den Endstand her. Guardiolas Mannschaft wurde vom Tabellen-11. kaum gefordert und spielte nach dem Seitenwechsel die Partie hochüberlegen nach Hause. In den letzten acht Pflichtspielen mussten die Citizens immer mindestens einen Gegentreffer hinnehmen. Im zweiten Dienstagspiel setzte sich Crystal Palace mit 1:0 (0:0) gegen AFC Bournemouth durch und verbesserte sich vorerst auf den fünften Platz.

Coach Jürgen Klopp kann mit Champions-League-Sieger FC Liverpool am Abend mit einem Sieg im Stadtderby gegen den FC Everton die Differenz zu Titelverteidiger Man City wieder auf elf Zähler erhöhen. Zudem im Blickpunkt: die Rückkehr von Jose Mourinho als Trainer von Tottenham Hotspur zu seinem Ex-Club Manchester United. Am Samstag stehen sich in Manchester die Rivalen City und United gegenüber.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa