Fußball

Vor dem Topspiel gegen Liverpool Guardiolas ManCity stoppt den Abwärtstrend

2b956370e1df6aedc74f30ef88421d3e.jpg

Josep Guardiola und ManCity haben nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Southampton gewonnen.

(Foto: REUTERS)

Josep Guardiola und Manchester City rehabilitieren sich vor dem Topspiel der Premier League gegen den FC Liverpool für zuletzt zwei Niederlagen. Gegen das von Ralph Hasenhüttl trainierte Southampton gibt's trotz einiger Wackler einen souveränen Sieg.

Titelverteidiger Manchester City hält in der englischen Premier League den Rückstand auf Tabellenführer Liverpool mit Teammanager Jürgen Klopp bei sieben Punkten. Die Mannschaft von Josep Guardiola siegte nach zuletzt zwei Niederlagen beim von Ralph Hasenhüttl trainierten FC Southampton 3:1 (3:1). Mit 47 Punkten ziehen die "Citizens" an Tottenham vorbei. Die "Spurs" hatten bereits am gestrigen Samstag trotz Führung überraschend mit 1:3 zuhause gegen die Wolverhampton Wanderers verloren. Klopps Liverpooler spielten ebenfalls am Samstag und siegten mit 5:1 (3:1) gegen den FC Arsenal. Am kommenden Donnerstag (21 Uhr im Liveticker bei ntv.de) kommt's dann zum direkten Duell der beiden Topteams.

David Silva (10.), James Ward-Prowse per Eigentor (45.) und Sergio Agüero (45.+3) trafen für das in der ersten Halbzeit phasenweise wackelige City, das zuvor drei der letzten vier Spiele und dadurch auch den Anschluss an Liverpool verloren hatte. Der deutsche Nationalspieler Leroy Sané wurde in der Schlussphase eingewechselt, Ilkay Gündogan kam nicht zum Einsatz. Bei Southampton traf Pierre-Emile Hojbjerg (37.). Der ehemalige Bayern-Spieler sah wegen groben Foulspiels an Fernandinho in der 85. Minute völlig zurecht Rot. Southampton bleibt nach der Niederlage in der Abstiegszone. Mit 15 Zählern liegen sie nur wegen der besseren Tordifferenz nicht auf einem Abstiegsplatz.

Der FC Chelsea festigte unterdessen seinen vierten Tabellenplatz. Das Team um den belgischen Topstar Eden Hazard und den deutschen Nationalspieler Antonio Rüdiger gewann bei Crystal Palace 1:0 (0:0) und liegt mit 43 Punkten fünf Zähler vor dem Fünften FC Arsenal. Die ersten vier Teams qualifizieren sich für die Champions League. Der Rückstand auf Liverpool beträgt aber bereits elf Punkte. Weltmeister N'Golo Kante (51.) traf für den Meister von 2017. Rüdiger stand in der Chelsea-Startformation, der ehemalige Schalker Bundesligaprofi Max Meyer wurde bei Crystal Palace in der 78. Minute eingewechselt.

Am Abend feierte Rekordmeister Manchester United im dritten Spiel unter Teammanager Ole Gunnar Solskjaer den dritten Sieg und rückte mit 35 Punkten auf Rang sechs vor. Gegen den FC Bournemouth sorgten Weltmeister Paul Pogba (5., 33.), Marcus Rashford (45.) und  Romelu Lukaku (72.) für ein ungefährdetes 4:1 (3:0). Nathan Ake (45.+2) hatte für die Gäste getroffen.

Quelle: ntv.de, tno/sid