Fußball

"Barça hat Besseres verdient" Neymar motzt gegen seinen Ex-Klub

dee1b711af23d30070cddb3193bde605.jpg

Neymar spielte vier Jahre beim FC Barcelona. Doch das zählt nun nicht mehr - Paris St. Germain ist ab sofort der Klub seines Herzens.

(Foto: AP)

Zweites Spiel, drittes Tor: Neymar überzeugt beim Heimdebüt gegen Toulouse - und wettert anschließend gegen seinen ehemaligen Verein. Die Verantwortlichen des FC Barcelona seien "unfähig", die richtige Richtung vorzugeben, so der Brasilianer.

Das ist nicht die feine Art - dabei ist Fußball-Superstar ja ohnehin schon aus dem inneren Zirkel des FC Barcelona gepoltert. Nun kritisiert der Brasilianer die Verantwortlichen seines früheren Klubs scharf. "Barça hat Besseres verdient, und die ganze Welt weiß es", sagte der Brasilianer nach dem 6:2 seines neuen Klubs Paris St. Germain gegen den FC Toulouse.

In seinen vier Jahren bei Barcelona sei er "sehr glücklich" gewesen. Er habe vier wunderbare Jahre dort verbracht und sich glücklich verabschiedet. Allerdings gelte dies nicht für die Verantwortlichen des Klubs, bekräftigte der 25-Jährige. Die derzeitigen Direktoren gäben nicht die richtige Richtung vor, so Neymar.

"Alte Mannschaftskameraden sind traurig"

Neymar war Anfang August für die Rekordsumme von 222 Millionen Euro von Barcelona nach Paris gewechselt. Von der Ablöse hat sein Ex-Verein bislang lediglich 40 Millionen Euro in den Brasilianer Paulinho investiert. Der Klub hat zudem Angebote für Ousmane Dembélé von Borussia Dortmund sowie Philippe Coutinho vom FC Liverpool abgegeben. Bei beiden herrscht ein regelrechtes Wechselchaos.

Neymar wollte sich nicht konkret zu den Transferbemühungen seines ehemaligen Klubs äußern. "Ich bin jetzt bei einer anderen Mannschaft. Ich weiß nicht, was dort los ist, aber ich sehe, dass meine alten Mannschaftskameraden traurig sind, und das macht mich traurig, denn ich habe viele Freunde dort."

Bei seinem neuen Verein PSG überzeugte der Fußballprofi am Sonntag mit einem spektakulären Heimdebüt und zwei Toren. Damit beschert er den Franzosen den dritten Sieg am dritten Spieltag der französischen Fußball-Elite-Liga. Paris führt die Tabelle vor den punktgleichen Klubs aus Monaco sowie St. Etienne an.

Quelle: n-tv.de, bra/sid

Mehr zum Thema