Fußball

Starke Leistung plus Vorlage Podolski überzeugt in Inters Startelf

imago_sp_0111_14330005_18652399.jpg3039211216376783635.jpg

Erster Startelf-Einsatz, erster Sieg: Lukas Podolski scheint bei Inter angekommen sein.

(Foto: imago/Insidefoto)

Knapp eine Woche nach seinem Wechsel steht Lukas Podolski bei Inter Mailand das erste Mal von Beginn an auf dem Platz und feiert sein Debüt im San Siro. Mit dem Weltmeister setzt Inter seine Aufholjagd fort. Auch Miroslav Klose und Mario Gomez punkten.

Inter Mailand hat beim Startelf-Debüt des deutschen Fußball-Nationalspielers Lukas Podolski seinen Aufwärtstrend in der Serie A fortgesetzt. Die Lombarden gewannen am Sonntag mit 3:1 (2:0) gegen den bisherigen Tabellenfünften CFC Genua und sind nun seit vier Ligaspielen ohne Niederlage. Podolski bereitete den Treffer des Serben Nemanja Vidic zum 3:1 per Ecke vor (88.) und hatte bei seinem ersten Auftritt im Mailänder Stadion San Siro einige gute Szenen.

imago_sp_0111_14330004_18652401.jpg3327244619791387880.jpg

Podolski mit Rodrigo Palacio, Torschütze zum 1:0 für Inter.

(Foto: imago/Insidefoto)

Der Argentinier Rodrigo Palacio hatte die Gastgeber per Abstauber in Führung gebracht (12. ), sein Landsmann Mauro Icardi erhöhte nach einer Ecke von Hernanes auf 2:0 (39.). Den Anschlusstreffer erzielte Armando Izzo (85.). Podolski übernahm bei seinem neuen Team direkt Freistöße und Ecken und zeigte eine gute Partie.

Inters zweiter Winter-Neuzugang Xherdan Shaqiri, der Ende der Woche vom FC Bayern München nach Italien gewechselt war, saß nur auf der Bank und kam noch nicht zum Einsatz. Mit Podolski setzte Inter seinen Aufwärtstrend fort, ist seit vier Spielen ungeschlagen. In der Tabelle rückte das Team mit nun 25 Zählern näher an Rang fünf heran.

Ziel bleibt die Champions League

Der 121-malige Nationalspieler und Weltmeister Podolski hatte bei seiner Vorstellung erklärt, mit Inter den dritten Rang und damit die Qualifikation für die Champions League erreichen zu wollen. "Jetzt liegen spannende Monate vor uns. Das Ziel ist, weiter nach oben zu marschieren, wenn möglich, den dritten Platz zu holen", sagte er.

In der Europa League muss Inter im Februar gegen Celtic Glasgow antreten, im italienischen Pokal am 21. Januar gegen Sampdoria Genua. Mit dem Sieg rückte Inter in der Tabelle bis auf einen Zähler an Lokalrivale AC Mailand heran, der am Samstag mit dem 1:1 (1:0) beim FC Turin wichtige Zähler liegen ließ.

Auch für Podolskis Landsmänner Mario Gomez und Miroslav Klose lief der Spieltag ordentlich. Gomez holte mit dem AC Florenz durch den 4:3-Sieg gegen US Palermo wichtige Punkte im Kampf um die Europa-League-Ränge. Lazio Rom holte am 18. Spieltag der italienischen Fußball-Meisterschaft mit Joker Miroslav Klose im Stadtderby gegen AS Rom trotz 2:0-Führung nur ein 2:2 (2:0). Das Team lag damit weiter neun Punkte hinter Vize-Meister AS Rom.

Quelle: ntv.de, cwo/dpa