Fußball

Mbappé rettet Starensemble Tuchels PSG dreht Spiel in der Provinz

imago36012448h.jpg

Star des Spiels: Frankreichs Wunderkind Kylian Mbappé (r.).

(Foto: imago/PanoramiC)

Titelverteidiger Paris St. Germain gewinnt in der französischen Ligue 1 auch das zweite Spiel der Saison. Bei EA Guingamp tut sich der Serienmeister von Trainer Thomas Tuchel aber lange Zeit schwer. Die entscheidenden Treffer fallen erst kurz vor Schluss.

Der eingewechselte WM-Held Kylian Mbappé hat Thomas Tuchel den dritten Sieg im dritten Pflichtspiel als Trainer von Paris St. Germain beschert. Der 19-Jährige erzielte beim 3:1 (0:1) in der Ligue 1 bei EA Guingamp in der Schlussphase die beiden entscheidenden Tore (82. und 90.). Tuchel hatte den französischen Weltmeister erst zur zweiten Halbzeit eingewechselt.

Zum Saisonstart hatte PSG im Supercup 4:0 gegen AS Monaco und 3:0 am ersten Liga-Spieltag gegen SM Caen gewonnen.

Tuchel verzichtete auf alle Deutschen im Kader. Julian Draxler fehlte ebenso im Aufgebot wie Neuzugang Thilo Kehrer, der vor zwei Tagen für 37 Millionen Euro von Schalke 04 verpflichtet worden war. Auch Torhüter Kevin Trapp saß nur auf der Tribüne.

Nolan Roux brachte die Gastgeber in Führung (20.) - mit dem ersten Gegentor für Paris nach 199 Pflichtspielminuten. Neymar sorgte per Foulelfmeter für den Ausgleich (53.), nachdem er selbst gefoult worden war.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema