Fußball-WM 2018

Bleibt er Nationalcoach? Deschamps will nicht den "Jacquet" geben

106579259.jpg

Kurz überlegt? Egal, französischen Medien zufolge bleibt Deschamps Nationalcoach von Frankreich.

(Foto: picture alliance/dpa)

Als Spieler ist Didier Deschamps Europa- und Weltmeister. Als Trainer holt er den WM-Titel mit Frankreich. Bei der Heim-EM 2016 reicht es im Finale gegen Portugal allerdings nur zum zweiten Platz. Er hat also noch ein großes Ziel vor Augen.

Didier Deschamps will seinen Vertrag als französischer Nationaltrainer auch nach dem vorläufigen Höhepunkt mit dem Gewinn des WM-Titels weiter erfüllen. Das berichteten französische Medien. "Ich mache nicht alles wie Jacquet", sagte Deschamps. Aimé Jaquet hatte nach dem WM-Erfolg 1998 nicht weitergemacht.

Er stehe für Kontinuität und habe einen Vertrag, den es zu erfüllen gelte. "Es ist vorgesehen, dass ich bleibe, also bleibe ich", betonte Deschamps. Der mittlerweile 49-Jährige trainiert die Équipe tricolore seit 2012. Vor zwei Jahren hatte er sie bei der Heim-Fußball-EM bis ins Finale geführt.

Nachdem er als Spieler und Trainer den WM-Titel 1998 und 2018 holte, dürfte er nach seinem EM-Erfolg von 2000 als Trainer den kontinentalen Titel in zwei Jahren anstreben. Bis 2020 ist sein Vertrag gültig.

Quelle: n-tv.de, bad/dpa

Mehr zum Thema