Sport
Bangen bis zum letzten Schützen, dann ist es geschafft: England bezwingt sein Elfer-Trauma.
Bangen bis zum letzten Schützen, dann ist es geschafft: England bezwingt sein Elfer-Trauma.(Foto: picture alliance/dpa)
Mittwoch, 04. Juli 2018

"Yes, we can": Englands Presse feiert die Elfer-Helden

England und Elfmeter-Entscheidungen bei Fußball-Weltmeisterschaften? Das war bisher eine eindeutige Sache: England scheiterte immer. Doch nun die Wende, ein historisches Ereignis - und die Insel-Presse jubelt.

England hat zum ersten Mal ein Elfmeterschießen bei einer Fußball-Weltmeisterschaft gewonnen. Die "Three Lions" stehen nach dem Sieg gegen Kolumbien im Viertelfinale und treffen dort auf Schweden. Die Presse auf der Insel feiert dieses fast schon fußballhistorische Ereignis:

"The Sun"

"Unsere historischen Jungs: England gewinnt ein Elfmeterschießen - eine Überschrift, von der Sie niemals gedacht hätten, dass Sie sie lesen."

"The Guardian"

"Yes, we can. England hat ein weltweites Publikum daran erinnert, dass entgegen dem Eindruck, den sie die vergangenen 30 Jahre hinterlassen haben, doch wissen, wie man ein Elfmeterschießen gewinnt."

"Daily Telegraph"

"Glaube. Ja, England hat wirklich ein Elfmeterschießen gewonnen."

"i"

"Ein neues England"

"Daily Express"

"Endlich. Nach 22 Jahren des Schmerzes gewinnen Southgates Löwen endlich ein Elfmeterschießen, um sich den Showdown mit Schweden zu verdienen."

"Daily Mail"

"Die Nation bricht in Freude aus, als unser Torwart-Held hilft, Kolumbien im ALLERERSTEN erfolgreichen WM-Elfmeterschießen zu bezwingen."

Quelle: n-tv.de