Sport
Zagreb feiert WM-Finaleinzug Kroatiens.
Zagreb feiert WM-Finaleinzug Kroatiens.(Foto: picture alliance/dpa)
Donnerstag, 12. Juli 2018

Historischer WM-Finaleinzug: Kroaten feiern "Wunder aller Wunder"

So aufopferungsvoll sich Kroatiens Nationalelf ins erste WM-Finale ihrer Geschichte kämpft, so euphorisch feiern die Fans in der Heimat diesen historischen Halbfinal-Sieg gegen England. Vergleiche fallen.

Tränen und Freudenschreie, Umarmungen und Gesänge, Feuerwerk und bengalische Fackeln: In Kroatien kannte der Jubel nach dem erstmaligen Einzug in ein WM-Finale keine Grenzen. Besonders in der Hauptstadt Zagreb begann mit dem Schlusspfiff eine riesige Party.

"Kroatien steht im WM-Endspiel! Das ist so schön. Das Wunder aller Wunder in Russland!", rief Kommentator Drago Cosic vom TV-Sender HRT, als in Moskau der Schlusspfiff ertönte. Kroatien hatte England nach einem harten Kampf mit 2:1 (1:1, 0:1) nach Verlängerung bezwungen und kämpft nun am Sonntag (17.00 Uhr MESZ/ZDF und Sky, n-tv.de Liveticker) gegen Frankreich völlig überraschend um den Titel.

In Zagreb trotzten Zehntausende Fans in der größten Fanzone des Landes dem Regen und feuerten die "Feurigen" ("Vatreni") an, während die Partie auf einer riesigen Leinwand live übertragen wurde. Schon jetzt gelten die Nationalspieler um Luka Modric als Nationalhelden.

In der Fifa-Weltrangliste belegt Kroatien nur den 20. Platz, nie zuvor seit der Einführung der Rangliste im Dezember 1992 hatte eine so tief eingestufte Mannschaft das WM-Finale erreicht. Mit nur 4,2 Millionen Einwohnern ist Kroatien zudem das kleinste Land seit Uruguay 1930 - damals mit rund 1,9 Millionen Einwohnern -, das bis ins Endspiel vorstieß.

Quelle: n-tv.de