Technik

iPhone 11 Pro Max nicht dabei Die Smartphones mit den besten Kameras

Smartphonekameras Test.jpg

Fast alle aktuellen Smartphones haben drei oder mehr Kameras auf der Rückseite.

(Foto: kwe)

In einem aufwändigen Vergleichstest von Smartphone-Kameras schneidet Apples Flaggschiff iPhone 11 Pro Max nicht gut ab. Chinesische Handys dominieren, Samsung schlägt sich wacker. Wenn's nur um die Hauptkamera geht, rückt die Konkurrenz aber enger zusammen.

Das Mobilfunk-Magazin "Connect" und die Foto-Zeitschrift "Colorfoto" haben sich zusammengetan, um die Kameras aktueller Top-Smartphones "unabhängig und mit wissenschaftlichen Methoden wie professionelle Systemkameras" zu bewerten. Von bisher 20 getesteten Geräten schneiden sieben sehr gut ab, vier gut. Apples Flaggschiff iPhone 11 Pro Max wird mit einem nur befriedigenden Qualitätsurteil deklassiert, obwohl zwei seiner Kameras sehr gut sind.

Für den Test wurde jede der zwei bis vier Optiken eines Smartphones separat im Labor und "mit dem geschulten Auge von Fotoprofis" bewertet. Um die Nutzungsgewohnheiten realistisch abzubilden, wurden die Einzelergebnisse dabei unterschiedlich gewichtet: Ultraweitwinkel (10 Prozent), Weitwinkel (30 Prozent), Zweifachzoom (30 Prozent), lange Telebrennweite (30 Prozent).

Huawei deutlich vorne

Die eindeutige Nummer 1 ist derzeit das Huawei P40 Pro mit insgesamt 86 Punkten. Das hat es vor allem seiner Ultraweitwinkel-Kamera (90 Punkte) zu verdanken. Ihr 40-Megapixel-Sensor schlage voll auf die Qualität durch, heißt es in der Pressemitteilung. Keiner anderen Optik gelinge die Darstellung kontrastarmer Strukturen in allen Lichtsituationen so gut und so konstant. Zudem loben die Tester die Randbereiche mit wenigen Verzeichnungen und einer niedrigen Vignettierung. Auch die anderen Kameras des P40 Pro erhielten durchweg sehr gute Noten.

Mit einer etwas schwächeren Ausstattung reichte es für das Schwestermodell Huawei P40 immer noch für den zweiten Platz und insgesamt 86 Punkte. Schon mit recht deutlichem Abstand folgt das Oneplus 8 Pro, das auf 79 Punkte kommt. Die Bildqualität seiner Hauptkamera "überzeugt auf ganzer Linie". Selbst bei wenig Licht blieben feine Strukturen erhalten und der Bildeindruck bewege sich sehr nahe am Original, schreibt "Connect". Das Zweifach-Zoom hat die Prüfer weniger begeistert, besser sei es die sehr gute Telebrennweite mit dreifacher optischer Vergrößerung zu nutzen, raten sie.

Top-Kamera-Smartphone unter 400 Euro

Mehr zum Thema

Hervorzuheben ist auch das Xiaomi Mi Note 10, das mit 78 Punkten auf Platz 4 landete. Denn obwohl es online bereits für weniger als 400 Euro zu haben ist, wurde seine Hauptkamera am besten bewertet. Sehr gut schnitten außerdem das Oppo Find X2 Pro (75 Punkte), das Samsung Galaxy S20+ (75 Punkte) und das Honor 20 Pro (75 Punkte) ab.

Das iPhone 11 Pro Max enttäuschte im Test mit lediglich 52 Punkten, was nur zu einem befriedigenden Qualitätsurteil reichte. Das liegt vor allem an seiner Ultraweitwinkel-Optik, die den Prüfern lediglich 48 von 100 möglichen Punkten wert war. Außerdem bemängeln sie, dass das Gerät im Gegensatz zu den Testsiegern kein Vielfach-Zoom-Objektiv hat. Besitzer eines iPhone 11 Pro Max müssen aber nicht allzu enttäuscht sein, Hauptkamera und Zweifach-Zoom erhielten immerhin sehr gute Bewertungen.

Quelle: ntv.de, kwe