Offshore-Windkraft

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Offshore-Windkraft

Der erste kommerzielle Offshore-Windpark in der Nordsee BARD Offshore 1 befindet sich etwa neunzig Kilometer vor der ostfriesischen Insel Borkum.
30.09.2012 16:12

Milliarden für Offshore-Windkraft US-Investor will ins deutsche Netz

Das Problem fehlender Anschlusskabel für Windparks vor der deutschen Küste könnte bald erledigt sein. Das US-Unternehmen Anbaric will Milliarden ins deutsche Stromnetz investieren. Ins Auge gefasst haben die Amerikaner das deutsche Geschäft des niederländischen Betreibers Tennet. Er spielt eine Schlüsselrolle beim Ausbau der Offshore-Windkraft. Hier kommt der Autor hin

31542492.jpg
24.06.2012 17:25

Offshore-Windkraft RWE fordert "Ausgleich"

Bei der Energiewende setzen die großen Energieversorger lieber auf große Lösungen. Offshore zum Beispiel. Windkraftanlagen auf See sind jedoch teuer. RWE fordert deshalb einen "wirtschaftlichen Ausgleich" von der Bundesregierung. Hier kommt der Autor hin

Bundeskanzlerin Angela Merkel am 2. Mai beim Flug über den Windpark "Baltic 1".
16.11.2011 11:37

Netzbetreiber schafft Anbindung nicht Offshore droht teurer zu werden

Die Bundesregierung setzt bei ihrer Energiewende stark auf Offshore-Windkraft. Das gefällt zwar den großen Energieversorgern, könnte für die Verbraucher aber teuer werden. Nun warnt einer der großen Netzbetreiber davor, dass die Anbindung der Windparks in der Nordsee nicht fristgerecht zu schaffen sei.

29.03.2008 10:57

Lahme Politik verschleppt Offshore-Windkraft ausgebremst

Die Windkraftindustrie geht die Luft aus. Große Pläne zu Offshore-Anlagen an der Küste befinden sich in der Warteschleife, an Land zeigt sich sogar ein Einbruch des Marktes. Verantwortlich für den Leerlauf ist die Politik, die wichtige Gesetze nicht auf den Weg bringt.

Der erste kommerzielle Offshore-Windpark in der Nordsee BARD Offshore 1 befindet sich etwa neunzig Kilometer vor der ostfriesischen Insel Borkum.
30.09.2012 16:12

Milliarden für Offshore-Windkraft US-Investor will ins deutsche Netz

Das Problem fehlender Anschlusskabel für Windparks vor der deutschen Küste könnte bald erledigt sein. Das US-Unternehmen Anbaric will Milliarden ins deutsche Stromnetz investieren. Ins Auge gefasst haben die Amerikaner das deutsche Geschäft des niederländischen Betreibers Tennet. Er spielt eine Schlüsselrolle beim Ausbau der Offshore-Windkraft. Hier kommt der Autor hin

31542492.jpg
24.06.2012 17:25

Offshore-Windkraft RWE fordert "Ausgleich"

Bei der Energiewende setzen die großen Energieversorger lieber auf große Lösungen. Offshore zum Beispiel. Windkraftanlagen auf See sind jedoch teuer. RWE fordert deshalb einen "wirtschaftlichen Ausgleich" von der Bundesregierung. Hier kommt der Autor hin

Bundeskanzlerin Angela Merkel am 2. Mai beim Flug über den Windpark "Baltic 1".
16.11.2011 11:37

Netzbetreiber schafft Anbindung nicht Offshore droht teurer zu werden

Die Bundesregierung setzt bei ihrer Energiewende stark auf Offshore-Windkraft. Das gefällt zwar den großen Energieversorgern, könnte für die Verbraucher aber teuer werden. Nun warnt einer der großen Netzbetreiber davor, dass die Anbindung der Windparks in der Nordsee nicht fristgerecht zu schaffen sei.

29.03.2008 10:57

Lahme Politik verschleppt Offshore-Windkraft ausgebremst

Die Windkraftindustrie geht die Luft aus. Große Pläne zu Offshore-Anlagen an der Küste befinden sich in der Warteschleife, an Land zeigt sich sogar ein Einbruch des Marktes. Verantwortlich für den Leerlauf ist die Politik, die wichtige Gesetze nicht auf den Weg bringt.

  • 1
  • ...
  • 3
  • 4