Kurznachrichten
Mittwoch, 12. Februar 2014

Vorsicht bei Valentinsgeschenken: Kein Umtauschsrecht für Blumen aus dem Netz

Ein Teddy mit dem Namen des Liebsten, eine Tasse mit einem Foto vom letzten Urlaub oder natürlich Blumen: Geschenke für den Valentinstag an diesem Freitag lassen sich bequem im Internet bestellen. Verbraucherschützer mahnen die Verliebten jedoch zur Vorsicht. Gefallen die personalisierten Geschenke oder die Blumen nicht, können sie anders als andere Waren nicht einfach zurückgesendet werden, wie die Verbraucherzentrale Berlin mitteilte.

Die Regel, wonach im Internet aufgegebene Bestellungen binnen zwei Wochen widerrufen werden können, gelte nicht für personalisierte Produkte, Blumen und leicht verderbliche Lebensmittel, erklärte die Organisation. "Wenn die gekaufte Ware keinen Mangel aufweist, kann der Verbraucher nicht einfach vom Kaufvertrag zurücktreten", sagte Bernd Ruschinzik von der Verbraucherzentrale.

Habe die Ware einen Mangel, treffe also beispielsweise beschädigt ein, würden aber die üblichen Regeln zu Rückgabe, Erstattung oder Ersatz greifen.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen